FW-MK: Gartenhaus fällt Flammen zum Opfer

0
107

Iserlohn (ots) –

Am Donnerstagmorgen um 7 Uhr wurde, über den Notruf 112, eine brennende Gartenhütte gemeldet.

Bereits auf der Anfahrt konnte eine deutliche Rauchentwicklung festgestellt werden.

Als die ersten Kräfte eintrafen, stelle sich heraus, dass ein Gartenhaus in voller Ausdehnung brannte.

Da zu diesem Zeitpunkt nicht klar war, ob sich noch Personen in dem Haus befanden, ging ein Trupp umgehend zur Menschenrettung und Brandbekämpfung vor.
Ein weiterer Trupp begann mit einer zweiten Angriffsleitung einen Außenangriff.

Nach kurzer Zeit konnten alle Eigentümer des Gartenhauses ausfindig gemacht werden. Somit war klar, dass sich zum Brandzeitpunkt keine Person in dem Gebäude befand.

Das Feuer konnte zügig unter Kontrolle gebracht werden.
Anschließend wurden umfangreiche Nachlöscharbeiten durch die mitalarmierten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr durchgeführt. Durch die Löschgruppe Obergrüne und Lössel eine Brandsicherheitswache gestellt. Diese kontrollierte die Brandstelle noch einige Zeit um ein Wiederaufflammen des Feuers zu verhindern.

Gegen 9 Uhr rückten die letzten Einsatzkräfte wieder zu ihren Standorten ein.

Im Einsatz befanden sich der Löschzug der Berufsfeuerwehr und die Löschgruppen Lössel und Obergrüne mit rund 25 Einsatzkräften.

Für eventuelle Paralleleinsätze wurde die Feuerwache an der Dortmunder Straße durch die Löschgruppen Stadtmitte, Bremke, Letmathe, sowie die Sondereinheit Funk besetzt.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Iserlohn
Marvin Asbeck
Telefon: 02371 / 8066
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr-iserlohn.de
www.facebook.de/Feuerwehr-Iserlohn

Original-Content von: Feuerwehr Iserlohn, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots