FW-NE: Kanufahrer durch Unwetter auf dem Rhein gekentert | Schiffsführer retten Gekenterten

0
115

Neuss (ots) –

Kurz nach dem Durchzug einer Gewitterzelle am gestrigen 01.05.2024 wurde die Feuerwehr um 18:19 Uhr mit dem Stichwort „Havarie-Rhein“ zum Rheinkilometer 734 in Höhe Neuss-Grimlinghausen alarmiert, wo ein Kanufahrer vom Unwetter überrascht wurde und infolgedessen gekentert war.

Ein zufällig vorbeifahrendes privates Sportboot wurde Zeuge dieser Situation und eilte dem gekenterten Kanuten zu Hilfe, konnte ihn aus dem Rhein retten und sicher in den Neusser Sporthafen bringen. Ein weiteres Sportboot, das sich ebenfalls in der Nähe befand, nahm das nahezu gesunkene Kanu in den Schlepp und konnte es ebenfalls sicher in den Sporthafen schleppen. An dieser Stelle sei den beiden Personen für ihre große Zivilcourage gedankt.

Da nicht sicher war, ob sich noch weitere Personen im Rhein befanden, wurde der Bereich Stromkilometer 732-735 (Fleherbrücke bis Sporthafen) sicherheitshalber mit dem Rettungsboot der Feuerwehr Neuss ohne Feststellung abgesucht.

Parallel dazu wurde der gekenterte Kanute im Sporthafen von Kräften der Feuerwehr betreut und aufgrund seiner leichten Verletzungen an den Rettungsdienst übergeben. Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Nach ca. 60 Minuten war der Einsatz beendet.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: [email protected]

Startseite – Feuerwehr Stadt Neuss

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots