FW Pulheim: PKW kollidiert mit Kleinlaster

0
152

Pulheim (ots) –

Am Donnerstagvormittag kollidierte auf der Abfahrt der Bundesstraße 59 in Pulheim ein Kleinlaster mit einem PKW. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt und die Abfahrt musste für Stunden gesperrt werden.

Am Donnerstag (01.02.2024) wurde die Feuerwehr Pulheim gegen 10:25 zu einem Verkehrsunfall auf der B59 aus Fahrtrichtung Stommeln, in Höhe der Abfahrt Pulheim auf die L183 (Bonnstraße), alarmiert.
Unter Einsatzleitung von Oberbrandmeister Christian Laufs rückte die Feuerwehr mit zwei Einsatzfahrzeugen, zwei Rettungs- und einem Notarztwagen aus. Bei dem Unfall waren ein PKW und ein Kleinlaster kollidiert, wobei beide Fahrzeugführer leicht verletzt wurden.
Diese wurden durch den Notarzt untersucht und im Anschluss mit den Rettungswagen in zwei umliegende Krankenhäuser gefahren.
Bei dem Unfall wurde der Kraftstofftank des Kleinlasters erheblich beschädigt, so dass hier Kraftstoff auslief. Bei Eintreffen der Feuerwehr wurde auslaufender Kraftstoff noch durch die Kräfte aufgenommen, eine unbestimmte Menge des Tankinhalts war aber bereits ausgetreten und seitlich ins Erdreich gelaufen. Aufgrund der benötigten Ölbindemittel wurde der Gerätewagen der freiwilligen Kräfte nachalarmiert und unterstützte die Kräfte an der Einsatzstelle. Die Untere Wasserbehörde und der Straßenbaulastträger wurden über das Ereignis informiert und an der Einsatzstelle tätig. Da beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, mussten diese von Fachunternehmen abgeschleppt werden. Nachdem die Untere Wasserbehörde und der Straßenbaulastträger eingetroffen waren, kümmerten sich diese um die weiteren Maßnahmen und die Feuerwehr konnte die Einsatzstelle gegen 11:30 verlassen, wobei die Sperrung weiter durch die Polizei aufrecht erhalten wurde.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Pulheim
Wolfgang Schmitt
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-pulheim.de/

Original-Content von: Feuerwehr Pulheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots