FW Witten: Brand in Seniorenresidenz, ein Bewohner verletzt

0
148

Witten (ots) –

Heute Nacht gegen 01:45 Uhr wurde die Feuerwehr Witten zu einem Brandmeldealarm in ein Seniorenheim an der Breddestraße alarmiert.

Bereits während der Anfahrt wurde der anrückende Löschzug durch die Leitstelle darüber informiert, dass es tatsächlich brenne und mindestens eine Person verletzt wurde.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, befand sich ein brandverletzter Bewohner außerhalb des Gebäudes, so Einsatzleiterin Daniela Berndt.
Der ältere Mann war durch eine Pflegekraft und die Polizei gerettet und aus dem Zimmer gebracht worden.

Der Rettungsdienst versorgte alle Verletzten und brachte sie in umliegende Krankenhäuser.

Das Feuer in dem Zimmer konnte durch zwei vorgehende Atemschutztrupps mit einem C-Rohr gelöscht werden. Das betroffene Zimmer ist unbewohnbar, das Gebäude selbst kann weiter genutzt werden.

Der Einsatz dauerte bis etwa 03:30 Uhr, es waren 35 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, der Löscheinheiten Altstadt, Heven und Bommern im Einsatz.
Zusätzlich waren auch der Leitende Notarzt und der Organisatorische Leiter Rettungsdienst des EN-Kreises im Einsatz.
Auch ein Rettungshubschrauber aus Münster kam vorsorglich zur Einsatzstelle, er wurde jedoch nicht eingesetzt. (UG)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Witten
E-Mail: [email protected]
http://www.witten.de/

Original-Content von: Feuerwehr Witten, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots