INTERSOLAR: Sicherheit bei Montage und Inspektion / Rothoblaas bietet Expertise und Systeme

0
110

München (ots) –

Neben Antennen, Öffnungen für Abgas- und Entrauchungsanlagen, Blitzschutz-, kälte- und klimatechnische Anlagen werden auf dem Dach immer häufiger auch Fotovoltaikanlagen installiert. Diese sind regelmäßig zu inspizieren. In Deutschland verlangt der VdS (Verband der Sachversicherer) gar eine jährliche Begehung. Eine Inspektion mit einer Drohne oder einer Hubarbeitsbühne sind hierfür keine Alternative. Rothoblaas präsentiert auf der INTERSOLAR in Halle A6.654 Expertise und vielfältige Lösungen an: Kollektiv-, Individualschutzsysteme und Durchsturzsicherungen. Die Systeme entsprechen den gängigen europäischen Normen.

Aufgrund der bei der Montage und der Inspektion von Fotovoltaikanlagen erwartbaren Nutzungsintensität der Dachfläche werden Kollektivschutzsysteme gegenwärtig vom Gesetzgeber präferiert. Rothoblaas präsentiert bei der INTERSOLAR das modulare Geländersystem GUARD entsprechend den Normen EN 14122 und EN 13374. Angeboten werden Alu-Geländer mit geraden Pfosten, aber auch ästhetisch anspruchsvolle Lösungen mit geneigten oder gar klappbaren Pfosten. Damit sind die Geländer außerhalb der Arbeiten auf dem Dach nahezu nicht sichtbar.

Montage-, Instandhaltungs- und Reinigungsarbeiten auf Flach- und Steildächern aus Trapezblechen und -paneelen sind eine besondere Herausforderung. Die Dachform sowie die mögliche Neigung wirken sich erschwerend aus. Bei Nässe oder Schnee steigt das Risiko, weshalb ein Seilsystem in Verbindung mit einer Persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz notwendig ist. Rothoblaas bietet hierzu das Seilsystem PATROL+SHIELD für Flach- und Steildächer aus Trapezblechen und -paneelen an, das den gängigen EN-Normen entspricht.

OVERNET ist ein komplettes System für Durchsturzsicher-ungen von Flachdächern aus Trapezblech oder aus Trapez-Sandwichpaneelen. Die Systemlösung vermeidet Verwechslungs- und Verlegefehler vor Ort. OVERNET besteht aus dem Durchsturznetz, Befestigungsplatten, Dichtungen aus EPDM und Nieten; und ist als gesamtes System entwickelt, geprüft und zertifiziert.

www.rothoblaas.com

Pressekontakt:
nota bene communications GmbH
Volker Simon
Telefon: +49 7151/994567-11
E-Mail: [email protected]

Ratsgasse 6
71384 Weinstadt
www.nota-bene-com.de
Original-Content von: Rotho Blaas srl, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots