Mission Solar: Bis 2030 will Steven Hermes von der Grünerstrom GmbH 20.000 Einfamilienhäuser mit PV-Anlagen ausstatten

0
362

Magdeburg (ots) –

Solarenergie ist die Zukunft – doch wer sich heute für eine Photovoltaikanlage interessiert, möchte wissen, ob es sich für ihn wirklich lohnt. Um Eigenheimbesitzern dabei zu helfen, ihre Energiekosten nachhaltig zu senken, plant und montiert Steven Hermes mit der Grünerstrom GmbH PV-Anlagen, die sich selbst ohne Förderung rechnen. An dieser Stelle erfahren Sie, wie er dabei vorgeht und warum er sich ein besonders ehrgeiziges Ziel gesetzt hat.

Den meisten Hausbesitzern ist längst klar, dass Solarstrom eine gute Sache für sie ist, weil sie mit der eigenen PV-Anlage von den Stromkonzernen weitgehend unabhängig werden, ihr Eigenheim im Wert steigt und die Energiekosten sinken. Wenn es um die Umsetzung geht, zögern allerdings viele von ihnen: In den Medien ist eben immer wieder zu lesen, dass Kunden für Anlagen bezahlt haben, die dann nur zögerlich oder überhaupt nicht montiert wurden. Es besteht zudem eine große Unsicherheit über die richtigen Dimensionen der PV-Anlage. Wird sie genug Strom erzeugen? Und wie lange dauert es, bis sie sich amortisiert? „Das sind natürlich berechtigte Ängste und Fragen, die im Vorfeld unbedingt ausgeräumt werden müssen“, sagt Steven Hermes, Geschäftsführer der Grünerstrom GmbH. „Wer sich aber aus diesen Gründen davon abhalten lässt, auf Sonnenenergie umzusteigen, wird plötzlich noch höhere Energiekosten zahlen müssen und sich dann ärgern, weil es keine Förderung und eventuell nicht einmal mehr eine Steuerersparnis gibt.“

„Ein seriöses Solarunternehmen bietet eine umfassende Beratung, die den Planungsvorgang und den Installationsprozess transparent und nachvollziehbar machen. Mit einem starken Partner an der Seite ist es zu einer nachhaltigen Energiekosteneinsparung nur ein Katzensprung“, fügt Steven Hermes hinzu. Mehr als fünf Jahre Branchenerfahrung haben den Solar-Experten gelehrt, dass es nicht allein auf die Technik, sondern gleichzeitig auf einen exzellenten Service ankommt. Mit der Grünerstrom GmbH bietet er Eigenheimbesitzern alles rund um die Photovoltaik aus einer Hand: von der Beratung und Planung über die Montage bis zur regelmäßigen Wartung. Dabei vergehen bis zum Start der eigenen Stromproduktion in der Regel nicht mehr als sechs Wochen. Das Team der Grünerstrom GmbH plant und installiert derzeit etwa 600 PV-Anlagen pro Jahr im gesamten Bundesgebiet. Geht es nach Steven Hermes, wird diese Zahl schon bald drastisch steigen.

Eine Ansage: 20.000 PV-Anlagen bis 2030

„Wir sind überzeugt davon, dass Photovoltaik der Schlüssel zu einer sicheren und bezahlbaren Energieversorgung ist – und deshalb arbeiten wir mit der Grünerstrom GmbH täglich an der Zukunft unseres Landes“, erklärt Steven Hermes. „Wir merken aber auch, dass das allgemeine Tempo längst nicht reicht. Wenn wir sagen, dass wir bis 2030 20.000 PV-Anlagen installieren möchten, wollen wir damit ein Zeichen setzen.“ Dass es schneller gehen muss, hat vor allem ökonomische Ursachen: Die fossilen Brennstoffe werden zwangsläufig wegfallen, sodass ein Umstieg auf erneuerbare Energien unumgänglich ist. Dieser Umstieg macht allerdings einen weiteren Netzausbau nötig, zu dessen Finanzierung die Netzbetreiber die Preise immer weiter erhöhen werden. Den Familien bleibt damit nur der Weg über die Energieeinsparung – und an dieser Stelle kommen die PV-Anlagen ins Spiel.

Die Grünerstrom GmbH schafft gegenwärtig 50 Anlagen im Monat, was sich auf 600 im Jahr summiert. In sieben Jahren wären es dann bei gleichbleibender Geschwindigkeit 4.200. Die kleine Rechnung zeigt, dass die 20.000 einen wirklich großen Sprung bedeuten. „Uns ist bewusst, dass unsere Mission auf einen erheblichen Ausbau unserer Kapazität hinausläuft. Dennoch sind wir dazu in der Lage – und das ohne unsere hohen Ansprüche an die handwerkliche Qualität und die Serviceleistungen zu senken“, betont Steven Hermes. „Bei uns dauert es von der ersten Beratung vor Ort über die Planung, die Auftragsbestätigung, die Lieferung und die Montage bis zur Fertigmeldung an den Netzbetreiber und zur Aufnahme der Stromproduktion in der Regel lediglich sechs Wochen. Dabei planen wir ausschließlich Anlagen, die sich für den Kunden ohne Förderung rechnen. Die Förderung kommt bei uns als Sahnehäubchen obendrauf.“

Die Grünerstrom GmbH bietet zusätzlich ein Energiemanagementsystem an

Bis hierhin unterscheidet sich die Grünerstrom GmbH schon erheblich von anderen Anbietern, doch das ist längst noch nicht alles: Neben den Modulen und den Stromspeichern, die eine Unabhängigkeit von bis zu 80 Prozent erlauben, bauen die Solarexperten auf Wunsch ein Energiemanagementsystem ein. Das System erlaubt dem Kunden, bei geringer Produktion im Winter günstigen Strom direkt bei der Strombörse in Leipzig zu kaufen, was eine Ersparnis von 10 bis 15 Cent/kWh bedeutet. Bei der Grünerstrom GmbH greift eben ein Rädchen ins andere. Aus diesem Grund ist auch jede Anlage exakt dimensioniert: Sie ist groß genug, um die gewünschte Strommenge zu erzeugen und gleichzeitig klein genug, um sich in wenigen Jahren zu amortisieren.

„Eine PV-Anlage lohnt sich, wenn sie von Profis geplant und installiert wird“, sagt Steven Hermes. „Sie ist dann eine kluge Investition in die Zukunft, die sowohl finanzielle als auch ökologische Vorteile bietet. Die PV-Anlage wird zum Herzstück der Elektrifizierung, weil vom Heizen bis zum Autofahren alles elektrisch sein wird. Wir sind hier, um den Weg dahin zu ebnen.“

Sie denken an eine PV-Anlage für Ihr Eigenheim und wünschen sich eine kompetente und professionelle Beratung? Dann melden Sie sich jetzt bei Steven Hermes von der Grünerstrom GmbH (https://gruenerstrom.net/) und vereinbaren Sie einen Termin!

Pressekontakt:
Grünerstrom GmbH
Vertreten durch: Steven Hermes
E-Mail: Info@grünerstrom.net
Webseite: https://gruenerstrom.net/
Original-Content von: Grünerstrom GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots