OMR Oil LLC meldet erfolgreichen Abschluss der ersten horizontalen Bohrung in Texas

0
182

Berlin (ots) –

OMR Oil LLC (https://unternehmen.welt.de/finanzen-immobilien/omr-oil-erfahrungen.html) freut sich, den erfolgreichen Abschluss seiner ersten horizontalen Bohrung in Texas bekannt zu geben. Dabei wird im Gegensatz zur herkömmlichen vertikalen Bohrung horizontal auch zur Seite gebohrt, um Vorkommen zu erschließen. Die Quelle erstreckt sich über eine Tiefe von 2 km mit seitlicher Ausdehnung von 4 km nach Süden. Das Projekt beeindruckt mit einer großen Tankanlage, bestehend aus drei Tanks zu je 2.000 Barrel. Zur umweltfreundlichen Entsorgung des benötigten Salzwassers wurde ein Becken 300 m Länge, 200 m Breite und 7 m Tiefe errichtet. Dieses Becken, ausgelegt mit einer mehrschichtigen Folie und einem Dichtigkeitssensor, bietet eine energieeffiziente Alternative zum Abtransport des Salzwassers per LKW oder zum Bau eines notwendigen Entsorgungs-Brunnens, wobei beide Alternativen hohe Kosten verursachen können. Durch Nutzung der Sonnenenergie zur Verdampfung des Wassers stellt hier eine umweltfreundliche und kostengünstige Lösung dar.

Die Produktion des sogenannten „Saratoga Chopper Down“ hatte sich aufgrund neuer Umweltauflagen in Texas für das Jahr 2024 um einige Wochen verzögert. Nun erwartet OMR Oil LLC eine konservativ eingeschätzte tägliche Ölproduktion von 400 bis 700 Barrel. Das bei der Ölförderung in überreichlicher Verfügbarkeit mitgeförderte Gas kann ebenfalls gewinnbringend verkauft werden, wobei die Gaspreise nicht annährend an die Barrel-Preise von Rohöl von derzeit etwa 85 $ heranreichen.

Der Bundesstaat Texas erlebt derzeit eine beispiellose Zunahme an horizontalen Bohrungen. Etablierte Schieferproduktionsgebiete wie das Permian Basin im Westen oder das Eagle Ford im Süden von Texas verzeichnen einen signifikanten Anstieg durch hohe Vorkommen an Rohöl. Allein XTO/Exxon, einer der Marktführer, betreibt derzeit 89 Bohranlagen für horizontale Bohrungen in Texas. Gemäß den Daten der Behörde für Erdöl und Erdgas werden gegenwärtig monatlich zwischen 150 und 160 Millionen Barrel Öl in Texas gefördert, was den ansässigen Unternehmen Einnahmen in Höhe von 12 bis 13 Milliarden USD einbringt. Der allgemeine Trend zeigt, dass Felder mit bekannten Erdölreserven, die über Jahrzehnte hinweg aus vertikalen Quellen gefördert wurden und geologisch gut erforscht sind, mittlerweile durch horizontale Bohr-Technologien genauso attraktiv und profitabel geworden sind. In Anbetracht dieses erheblichen Aufschwungs hat OMR Oil LLC beschlossen, zwei zusätzliche horizontale Bohrungen mit den Namen „Oscar und Ryker“ vorzunehmen, die parallel zu den bereits bestehenden Saratoga-Bohrungen verlaufen werden.

Für weitere Informationen über die Aktivitäten von OMR Oil LLC steht Ihnen das Unternehmen gerne zur Verfügung.

Pressekontakt:
OMR OIL LLC
1200 Main St
Hays, KS, 67601, USA
https://omr-oil.net/
[email protected]
Original-Content von: OMR Oil LLC, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots