POL-BI: Alkoholisierter Fahrer verursacht hohen Sachschaden.

0
201

Bielefeld (ots) –

(MS/PP) In der Nacht von Samstag auf Sonntag verursachte der Fahrer eines Audis an insgesamt drei geparkten Fahrzeugen einen hohen Sachschaden. Der 53-jährige Bielefelder befuhr gegen 02:00 Uhr die Voltmannstraße in Richtung Universität. In Höhe der Hausnummer 198 touchierte er einen, am der rechten Fahrbahnrand abgestellten, Skoda Fabia. Dieser stieß infolgedessen mit einer Straßenlaterne zusammen. Im weiteren Verlauf prallte der Audi in eine ebenfalls geparkte Mercedes S-Klasse. Diese wurde durch den Aufprall in ein weiteres geparktes Fahrzeug geschoben, wodurch weitere erhebliche Beschädigungen an beiden Fahrzeugen entstanden. Anschließend setzte der Bielefelder seine Fahrt mit seinem stark beschädigten Audi fort.
Im Zuge der Fahndungsmaßnahen konnte der Fahrzeugführer in der Nähe der Unfallstelle angetroffen und kontrolliert werden. Bei der Kontrolle des 53-jährigen konnten die Beamten Alkoholgeruch feststellen. Nach Entnahme einer Blutprobe wurde sein Führerschein sichergestellt.
Die beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 100.000 Euro. Der Unfallfahrer blieb unverletzt. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten von ca. 90 Minuten war die Voltmannstr. einspurig befahrbar.
Noch nicht polizeilich erfasste Zeugen möchten sich unter 0521-5450 melden.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: [email protected]
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots