POL-BI: Auffahrunfall durch Unachtsamkeit

0
153

Bielefeld (ots) –

(PP/MS)Am Montag, 30.01.2023, befuhr eine 26-jährige Bielefelderin mit ihrem Fahrzeug die Brackweder Straße in Richtung Südring. Als sie mit ihrem Renault Clio links in eine Anwohnerstraße einbiegen wollte musste sie zunächst auf Grund der entgegenkommenden Straßenbahn anhalten. Dies übersah der 18-jährige Fahrer eines Peugeot und verursachte dadurch einen Auffahrunfall. Sowohl die Fahrerin des Renault als auch der Unfallverursacher zogen sich leichte Verletzungen zu. Die drei 17-jährigen Mitfahrerinnen im Peugeot blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Aufräumarbeiten von ca. 1 Stunde kam es zu Verkehrsstörungen unter anderem auch für den Straßenbahnbetrieb. Der Sachschaden wird polizeilich auf ca. 10.000 EUR geschätzt.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: [email protected]
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots