POL-BI: Gefährliche Körperverletzung und Sachbeschädigung am Kesselbrink -Zeugen gesucht

0
211

Bielefeld (ots) –

HC/ Bielefeld- Mitte-
Unbekannte verletzten in der Nacht von Freitag auf Samstag, 11.05.2024, zwei Personen und beschädigten drei Fahrzeuge. Ein Täter verletzte ein Opfer mit einem Messer. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 00:10 Uhr trafen Polizisten während der Streifenfahrt auf der Friedrich-Ebert-Straße auf drei beschädigte Fahrzeuge, verletzte Personen und Passanten, die auf sich aufmerksam machten. Den ersten Informationen nach waren ein 22-jähriger Bielefelder, drei Männer aus Halle (zwei 24-Jährige und ein 19-Jähriger), ein 21-Jähriger aus Steinhagen und eine 22-jährige Bielefelderin mit den drei Fahrzeugen – zwei BMW und einem Audi – auf der Straße Kesselbrink in Richtung Friedrich-Ebert-Straße unterwegs. Den Insassen fiel an dem dortigen Kiosk eine Frau auf, die von zwei Männern bedrängt wurde. Sie hielten daraufhin an, stiegen aus und wollten der Frau zur Hilfe eilen. Vom Kesselbrink kommend attackierte eine Gruppe von 15 bis 20 Personen, die sich offensichtlich mit den zwei Männern solidarisierten, die zur Hilfeeilenden. In der folgenden Auseinandersetzung sprühten Unbekannte dem 22-jährigen Bielefelder und dem 24-Jährigen aus Halle Pfefferspray ins Gesicht. Zudem traten und schlugen die Täter, unter anderem mit einem Teleskopschlagstock, auf die Helfer ein. Das Handy des 24-Jährigen wurde beschädigt. Ein Täter verletzte den 22-Jährigen zudem mit einem Messerstich im Gesäßbereich. Auch als sich die Opfer versuchten in ihren PKW in Sicherheit zu bringen, ließen die Täter nicht von ihnen ab und schlugen und traten weiter zu, so dass an den Fahrzeugen erheblicher Sachschaden entstand. Den Angegriffenen gelang es, mit den Fahrzeugen in die Friedrich-Ebert-Straße zu flüchten, wo der Streifenwagen auf sie traf.

Nach einer ersten Versorgung der Opfer durch Rettungssanitäter vor Ort wurden der 22-jährige Verletzte zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Beschädigt wurden ein BMW Coupe, ein Audi A3 und ein BMW Cabrio.
Der Sachschaden wird auf 43000 Euro geschätzt.

Der Haupttäter mit dem Messer wurde von den Opfern und Zeugen als ungefähr 23 bis 25 Jahre alt und 178 cm groß beschrieben. Er könnte von nordafrikanischer Herkunft sein. Seine dunklen lockigen Haare sollen mit einem Gummiband/Haarreifen nach hinten gebunden gewesen sein.

Andere Gruppenmitglieder konnten aufgrund der Vielzahl der Beteiligten nicht beschrieben werden.

Die Polizei bittet Zeugen sich bei dem Kriminalkommissariat 14 unter 0521-545-0 zu melden.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Katja Küster (KK), Tel. 0521/545-3195
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026
Lukas Reker (LR), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: [email protected]
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots