POL-BI: Unfall mit Ferrari sorgt für Straßensperrung

0
139

Bielefeld (ots) –

HC/ Bielefeld- Innenstadt-

Der Fahrer eines Ferraris verursachte am Donnerstag, 12.01.2023, bei einem Verkehrsunfall hohen Sachschaden.

Gegen 17:55 Uhr befuhr ein 31-jähriger Bielefelder mit seinem neuwertigen Ferrari mit offensichtlich hoher Geschwindigkeit den linken Fahrstreifen der Feilenstraße in Richtung Jöllenbecker Straße. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, raste über die Verkehrsinsel, touchierte dabei zwei darauf befindliche Bäume und stieß im Gegenverkehr gegen den im Rückstau stehenden Mercedes eines 30-jährigen Bielefelders.

Neben den beiden Fahrzeugen wurden die zwei Bäume sowie die Mittelinsel beschädigt. Es entstand ein Schaden von circa 300000 Euro.

Während der Unfallaufnahme wurde die Feilenstraße in Richtung Willy-Brandt-Platz gesperrt. Aufgrund der verstreuten Fahrzeugteile musste eine Kehrmaschine am Unfallort erscheinen und die Fahrbahn reinigen.

Derzeit prüft das Verkehrskommissariat inwieweit hier ein strafrechtlich relevantes Fehlverhalten vorliegt.

Zeugen, die Hinweise zu der Fahrweise des Ferrari-Fahrers geben können, werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat 1 unter 0521-545-0 zu wenden.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: [email protected]
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots