POL-BO: „Machen Sie sich sichtbar!“ – Polizei informiert am 16. Januar in der Bochumer Innenstadt

0
380

Bochum, Herne, Witten (ots) –

„Sicherheit durch Sichtbarkeit“ ist das Motto der Aktion, die die Verkehrsunfallprävention/ Opferschutz des Polizeipräsidiums Bochum regelmäßig in Bochum, Herne und Witten durchführt.

Aufgrund der positiven Resonanz bauen die Kolleginnen und Kollegen jetzt erneut ihren Stand auf: am Montag, 16. Januar, von 13 bis 17 Uhr in der „Drehscheibe“ in der Bochumer Innenstadt.

Dort erfahren interessierte Bürgerinnen und Bürger, wie man sich in der dunklen Jahreszeit für andere Verkehrsteilnehmer „sichtbar“ macht – zum Beispiel durch helle und/oder reflektierende Kleidung oder Reflektoren an Fahrrad oder Rollator. Wie sehr die richtige Kleidung den Unterschied machen kann, wird in einer sogenannten Dunkelbox veranschaulicht.

Diese stößt besonders bei Kindern stets auf großes Interesse – ebenso wie die Leuchtarmbänder, Malbücher und Bastelschablonen, die die Kolleginnen und Kollegen am Infostand an die kleinen Besucher verteilen.

„Stolz haben sich die Kleinsten die Leuchtarmbänder um ihre zum Teil schwarzen Winterjacken gebunden und versprochen, demnächst auf dem Weg in den Kindergarten zu leuchten, so wie die Männchen in der Dunkelbox“, erzählt Polizeihauptkommissarin Gundula Downar vom letzten Aktionstag in Witten.

In Erinnerung geblieben ist den Kolleginnen und Kollegen der Verkehrsunfallprävention auch eine Wittener Bürgerin, die reflektierende Aufkleber für ihren Bekannten mitnahm und somit dessen Wunsch nach mehr Sichtbarkeit seines Rollstuhls in der Dunkelheit erfüllen konnte.

Auch im Hinblick auf den kommenden Termin in der „Drehscheibe“ in Bochum freuen sich die Kolleginnen und Kollegen wieder auf viele Begegnungen und stehen für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Mirella Turrek
Telefon: 0234 909-1027
E-Mail: [email protected]
https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots