POL-BO: Nach Bruchlandung: Kommissar Schwan auf kurzer Streifenfahrt

0
40

Bochum (ots) –

Die Bruchlandung eines Schwanes führte am Mittwoch, 27. Dezember, in Bochum zu einem Polizeieinsatz. Der „Pechvogel“ kam mit dem Schrecken davon.

Gegen 11.45 Uhr befand sich das Tier im Sinkflug – allerdings verwechselte es die nasse Fahrbahn des Kreisverkehrs Vierhausstraße/ Bergstraße mit einer Wasseroberfläche und legte eine Bruchlandung hin. Der Schwan stürzte und überschlug sich mehrfach, vor Schreck blieb er dann erst einmal auf der Straße sitzen. Augenzeugen machten sich Sorgen und riefen die Polizei.

Zwei Polizeikommissare eilten zur Unglücksstelle und kümmerten sich um den verschreckten Vogel. Nach Rücksprache mit einer Auffangstation für Greif- und Wasservögel, fingen die Beamten den Bruchpiloten vorsichtig ein.

Glück im Unglück: Der Schwan schien äußerlich unverletzt zu sein. Zudem durfte er eine Fahrt im Streifenwagen genießen – und das in Polizeijacke. Die Polizisten brachten das Tier zu einer Wildvogelstation in Hattingen. Dort wird er noch einmal gründlich auf den Kopf gestellt. Sicher ist sicher.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Gianna Isabella Kruck
Telefon: 0234 909-1022
E-Mail: [email protected]
https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots