POL-DO: Einzelrennen – Porsche-Fahrer verliert Kontrolle über sein Auto

0
36

Dortmund (ots) –

Lfd. Nr.: 1187

Ein Porsche-Fahrer hat am Sonntagabend (30. Oktober) nach einem Überholvorgang die Kontrolle verloren und mehrere parkende Autos beschädigt. Nur mit Glück wurde niemand verletzt.

Gegen 23 Uhr überholte ein Porsche Panamera Turbo auf der Walther-Kohlmann-Straße laut ersten Zeugenangaben verbotswidrig ein anderes Auto. Die Geschwindigkeit lag geschätzt bei 100 km/h, erlaubt sind dort 50. Beim Linksabbiegen im Einmündungsbereich auf die Altenderner Straße konnte der Fahrer den Porsche nicht mehr auf seiner Fahrbahn halten und fuhr in den Gegenverkehr. Wieder zurück auf seiner Fahrspur kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem auf einem angrenzenden Grundstück abgestellten Fiat. Der Fiat wurde durch den Aufprall auf einen Opel geschoben, dieser wiederum wurde an eine Hauswand gedrückt. Zuvor hatte der Porsche die Ampel- und Laternenmasten nur knapp verfehlt.

Der 41-jährige Fahrer aus Essen und seine Beifahrerin wurden glücklicherweise nicht verletzt. Ebenso glücklich ist es, dass keine Unbeteiligten von dieser grob rücksichtslosen Fahrweise verletzt oder getötet wurden.
Die Polizei hatte für so einen Fall der gnadenlosen Selbstüberschätzung der eigenen Fahrkünste die passende Antworten parat: die Beschlagnahme des Porsches, des Führescheins sowie der Mobiltelefone von Fahrer und Beifahrerin. Eine Anzeige wegen Einzelrennen nach §315d StGB folgt.

Der Sachschaden wird insgesamt auf 222.000 Euro geschätzt.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Gunnar Wortmann
Telefon: 0231/132-1028
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots