POL-DO: „Ist doch nur ein Fahrrad!“ – Falsch! Mehrere Strafanzeigen und eine Blutprobe für 40-jährigen Dortmunder

0
256

Dortmund (ots) –

Lfd. Nr.: 1291

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf dem Brüderweg in Dortmund am Montagmittag (21. November) gegen 13:30 Uhr endete die Fahrt für einen 40-jährigen Dortmunder. Sein Gefährt war seiner Meinung nach „doch nur ein Fahrrad“.

Aus Sicht der Polizei Dortmund handelt es sich hier aber um ein führerscheinpflichtiges Kraftfahrzeug ohne Zulassung, das er nicht führen darf. Den Mann erwarten jetzt mehrere Strafanzeigen.

Optisch erinnerte das Fahrzeug in der Tat an ein E-Bike oder Pedelec, hatte aber einen Gasdrehgriff. Der 40-Jährige konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorlegen. Außerdem liegt der Verdacht nahe, dass der Mann das bis zu 40 km/h schnelle Gefährt unter dem Einfluss berauschender Mittel führte. Ein freiwilliger Drogenvortest fiel positiv aus.

Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen mehrerer Delikte, u.a. wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Hinzu kommen noch die Kosten für die Sicherstellung und für die Erstellung eines technischen Gutachtens.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Felix Groß
Telefon: 0231/132-1024
E-Mail: [email protected]
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots