POL-DO: Neue Verkehrskadettinnen und -kadetten ehrenamtlich im Einsatz

0
115

Dortmund (ots) –

Lfd. Nr.: 1337

Ab sofort sind 17 neu ausgebildete Verkehrskadettinnen und -kadetten (VK) in Dortmund und umliegenden Städten im Einsatz. Gruppenleiter ernannten die Jugendlichen während einer Weihnachtsfeier im Polizeipräsidium zu Verkehrskadettinnen und -kadetten.

Dortmunds Polizeipräsident Gregor Lange und der erste Vorsitzende der Verkehrswacht Dortmund, Bernd Andernach, dankten den bereits aktiven und den neu ernannten Jugendlichen für das besondere Engagement. Die Direktion Verkehr der Dortmunder Polizei und die Verkehrswacht arbeiten schon seit vielen Jahren zusammen, um Jugendliche für Einsätze bei Großveranstaltungen in Dortmund und anderen Städten auszubilden.

Die Pandemie bremste auch die Ausbildung neuer VK aus. Nach einer Informationsveranstaltung im September 2022 ging es endlich weiter. Im Einsatz sind die Jugendlichen u.a. bei Martinsumzügen, Radrennen, Marathon- und anderen Sport-Großveranstaltungen sowie Fußballspielen in der Bundesliga, um den Verkehr zu leiten. In Dortmund sind sie zum Beispiel rund um das Stadion im Einsatz.

Bei der Weihnachtsfeier im Polizeipräsidium beförderte und ehrte die Verkehrswacht auch zehn erfahrenen Verkehrskadetten- sie alle arbeiten ehrenamtlich.

Für Jugendliche, die Interesse an der Mitarbeit bei den VK haben, und deren Eltern gibt es im Januar 2023 die nächste Informationsveranstaltung. Beginn ist am 18. Januar 2023 um 18:30 Uhr in der Aula (7. Etage) des Polizeipräsidiums, Markgrafenstraße 102. Die Ausbildung für die neuen Verkehrskadettinnen und -kadetten beginnt dann am 28. Januar 2023 (neun Termine samstags).

Einmal pro Monat gibt es zusätzlich Freizeitangebote. Am Osterwochenende treffen sich VK aus Deutschland und der Schweiz in der Schweiz. Auch die Dortmunder nehmen daran teil. Zusätzlich 2023 gibt es wieder Gruppenleiter-Schulungen für erfahrene Verkehrskadettinnen und -kadetten.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Peter Bandermann
Telefon: 0231-132-1023
E-Mail: [email protected]
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots