POL-DU: Marxloh: Auf frischer Tat ertappt – Polizeihund Yondu stellt mutmaßliche Einbrecher

0
255

Duisburg (ots) –

Diensthund Yondu hat in der Nacht zum Donnerstag (11. April, gegen 2:50 Uhr) drei mutmaßliche Einbrecher in einem Wohn- und Geschäftshaus an der Feldstraße auf frischer Tat ertappt. Eine Bewohnerin alarmierte die Polizei, weil sie mitten in der Nacht von ungewöhnlichen Geräuschen aufgeweckt wurde. Als die Einsatzkräfte eintrafen, versteckten sich die Verdächtigen (24, 33 und 41 Jahre alt) im Keller – vergebens! Der zwei Jahre alte belgische Schäferhund konnte das Trio sofort im hinteren Bereich der Kellerräume auffinden.

Die Beamten nahmen die drei Männer mit albanischer Staatsangehörigkeit, die ohne festen Wohnsitz in Deutschland sind, fest und brachten sie ins Polizeigewahrsam. Bei einem von ihnen fanden die Einsatzkräfte offenbar gestohlene Dokumente, wie beispielsweise eine Bankkarte, ein Deutschlandticket und einen Schülerausweis von jeweils fremden Personen. Sie stellten sämtliche Sachen sicher – außerdem das mutmaßliche Einbruchswerkzeug. Das Trio wird am heutigen Freitag (12. April) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Duisburg wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls einem Haftrichter vorgeführt.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
– Pressestelle –
Polizei Duisburg
Telefon: 0203 280 -1041, -1045, -1046, -1047
Fax: 0203 280 1049
E-Mail: [email protected]
https://duisburg.polizei.nrw

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Polizei Duisburg
Telefon: 0203 2800

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots