POL-E: Essen: Aufmerksame Zeugin meldet verdächtigen Transporter – 22 Fahrräder sichergestellt

0
107

Essen (ots) –

45144 E.-Frohnhausen:

Am Samstag, den 2. März dieses Jahres, konnten auf der Niebuhrstraße zwei Transporter sowie zahlreiche Fahrräder durch einen Zeugenhinweis sichergestellt werden.

Gegen 7:45 Uhr meldete eine Zeugin ein verdächtiges Fahrzeug. Dieses sei auf der Niebuhrstraße ohne ein befestigtes Kennzeichen geparkt. Eine 40-jährige Essenerin berichtete daraufhin den eingetroffenen Polizisten, dass der aufgefundene VW Crafter für Fahrradtransporte genutzt werde. Zudem stellten die Beamten einen Mercedes Sprinter mit rumänischem Kennzeichen fest, welcher ebenfalls im Verdacht stand, für solche Transporte genutzt zu werden. Als die Polizisten an der unverschlossenen Hecktür zogen, fielen ihnen bereits eingepackte Fahrräder entgegen.

Die beiden Kraftfahrzeuge sowie die aufgefundenen Fahrräder wurden zunächst spurenschonend sichergestellt. Um welche Anzahl an Zweirädern es sich handelte und ob diese tatsächlich gestohlen waren, war daraufhin Teil der Ermittlungen. Letztendlich wurden insgesamt 22 mutmaßlich gestohlene Fahrräder sichergestellt und durch die EG Fahrrad ausgewertet.

Gegen den Essener sowie seine Ehefrau (beide rumänisch, 43) wird aufgrund des Verdachts des Diebstahls von Fahrrädern ermittelt. Da ebenfalls der Verdacht des Handels besteht und sich zudem Hinweise ergaben, dass der Tatverdächtige Sozialleistungen bezieht, wird ebenfalls aufgrund des Verdachts des Sozialleistungsbetrugs ermittelt.

Die Aufmerksamkeit der Zeugen leistete einen wichtigen Beitrag zu dem Ermittlungserfolg. Sollten Ihre Nachbarn ebenfalls auffällig Fahrräder in Transportern, im Keller oder an anderen Orten lagern, melden Sie sich telefonisch bei der Polizei Essen unter der 0201/829-0. In dringenden Fällen rufen Sie bitte den Notruf 110 an.

Aus gegebenem Anlass weist die Polizei Essen nochmals daraufhin, dass sich Bürgerinnen und Bürger im Vorfeld die Rahmennummern der eigenen Fahrräder notieren und einen Diebstahl unter Angabe dieser Individualnummern bei der Polizei anzeigen sollten. Dies ermöglicht uns, bei Auffinden des Fahrrades, eine Rückführung zum Eigentümer.

Können aufgefundene Fahrzeuge einem Eigentümer zugeordnet werden, werden sie – wie auch in diesem Sachverhalt – durch die Polizei selbstständig kontaktiert. /RB

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: [email protected]


http://www.facebook.com/PolizeiEssen
https://www.instagram.com/polizei.nrw.e
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaEsg0q1CYoUFKnPFk2F

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots