POL-GE: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr mit Billardkugel

0
161

Gelsenkirchen (ots) –

Nachdem eine unbekannte Person am Dienstag, 23. Januar 2024, eine Billardkugel in einen fahrenden Linienbus in der Altstadt warf, sucht die Polizei Gelsenkirchen Zeugen der Tat. Der gefährliche Eingriff in den Straßenverkehr ereignete sich gegen 14 Uhr auf der Rotthauser Straße/ Zeppelinallee an der Haltestelle Machensplatz. Als der Busfahrer der Linie 348 gerade von der Haltestelle losfuhr, hörte er einen lauten Knall, stoppte den Bus und erkannte ein großes Loch in der Scheibe seines Busses. Er erkundigte sich nach dem Wohlbefinden seiner Fahrgäste, glücklicherweise wurde niemand verletzt. Die Seitenscheibe des Busses wurde durch eine hineingeworfene Billardkugel beschädigt, die sich noch im Bus befand.

Die Polizei sucht nun Zeugen der Tat, die rund um die Haltestelle Machensplatz verdächtige Feststellungen gemacht oder die tatverdächtige Person gesehen haben. Hinweise bitte telefonisch an das zuständige Verkehrskommissariat unter der Rufnummer 0209 365 6230 oder an die Leitstelle unter der Rufnummer 0209 365 2160. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Annika Langner
Telefon: +49 (0) 209 365-2010 bis 2015
E-Mail: [email protected]
https://gelsenkirchen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots