POL-GM: Radfahrer musste zur Blutprobe

0
36

Gummersbach (ots) –

Ohne Treten mit dem Fahrrad den Berg hinauf – für einen 47-jährigen Gummersbacher endete diese Fahrt mit einer Anzeige und einer Blutprobe.
Am Montag (7. November), gegen 14 Uhr, fuhr er mit seinem Fahrrad auf der Straße „Auf der Brück“ in Fahrtrichtung Schulstraße. Eine Streifenwagenbesatzung beobachtete ihn dabei und sah, dass er für die Fahrt bergauf nicht in die Pedale treten musste. Im Rahmen der folgenden Kontrolle stellten die Beamten diverse technische Veränderungen an dem Fahrrad fest. Ein selbst angebrachter Motor betrieb das Hinterrad. Über einen Gaszug am Lenker konnte die Geschwindigkeit reguliert werden.
Ein Versicherungskennzeichen befand sich nicht an dem Zweirad.
Darüber hinaus zeigte der 47-Jährige körperliche Auffälligkeiten, die auf kürzlichen Drogenkonsum hindeuteten. Ein freiwillig durchgeführter Schnelltest verlief positiv. Die Polizisten nahmen den Gummersbacher mit zur Wache, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm.
Nun blickt der 47-Jährige einer Anzeige entgegen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Monika Treutler
Telefon: 02261 8199 652
E-Mail: [email protected]
https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots