POL-GM: Sicher unterwegs mit dem Rollator – Polizei und Stadt Gummersbach bieten im Februar zwei Rollator-Trainings an

0
362

Gummersbach / Oberbergischer Kreis (ots) –

Viele Menschen sind im fortgeschrittenen Alter oder durch Erkrankungen auf einen Rollator angewiesen. Alltägliche Verkehrssituationen stellen mit einem Rollator allerdings oft eine Herausforderung dar: Bordsteinkanten, wackelige Gehwegplatten, Gullydeckel oder etwa Bushaltestellen bergen Unfallgefahren und führen zu Unsicherheiten.

Daher bieten die Stadt Gummersbach gemeinsam mit der Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis kostenlose Rollator-Trainings an, bei denen der sichere Umgang mit dem Rollator geübt wird. Eine Kooperation mit den Oberbergischen Verkehrsbetrieben (OVAG) macht es zudem möglich, dass inzwischen auch spezielle Trainings rund um das Thema „Fahren mit dem Bus“ angeboten werden können.

Bei dem Grundkurs lernen die Teilnehmenden, worauf es beim Überwinden von Stolperfallen ankommt. In einem Trainings-Parcours geben speziell geschulte Polizistinnen und Polizisten Anleitungen und Tipps, wie diese alltäglichen Gefahrenstellen leicht und sicher bewältigt werden können.

Beim Aufbautraining mit einem Bus der OVAG wird das richtige Verhalten an Bushaltestellen, beim Ein- und Aussteigen sowie während der Fahrt geübt.

Vor beiden Trainings helfen die Experten der Polizei bei der optimalen Einstellung der Rollatoren und überprüfen die Technik. Daher werden alle Teilnehmenden gebeten, ihre eigenen Rollatoren mitzubringen.

Das nächste Grundlagen-Training findet am Mittwoch, 07.02.2024, zwischen 10 und 12 Uhr statt. Das nächste Training mit Bus wird am Mittwoch, 21.02.2024, zwischen 14 und 16 Uhr angeboten.

Treffpunkt ist jeweils der Seniorentreff am Gummersbacher Rathaus.
Die Trainings sind auf eine Anzahl von zehn Teilnehmenden begrenzt. Im Einzelfall ist es sinnvoll, eine Begleitperson mitzubringen. Anmeldungen nimmt die Seniorenberatung der Stadt Gummersbach unter 02261-871547 entgegen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02261/8199-1210
E-Mail: [email protected]
https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots