POL-GM: Straßenglätte – zahlreiche Unfälle am Mittwoch

0
137

Oberbergischer Kreis (ots) –

Das Schneetreiben und am Mittwoch (14. Dezember) hat auf oberbergischen Straßen zu zahlreichen Unfällen geführt. Die oberbergische Polizei verzeichnete im Zeitraum zwischen 10 und 18 Uhr 35 Unfälle, bei denen Straßenglätte eine Rolle spielte.

Schwerpunkt der Unfälle, bei denen ein Gesamtschaden von etwa 120.000 Euro zusammen kam, lag in Gummersbach (13 Unfälle) und Wiehl (7 Unfälle). Bei zwei Unfällen zogen sich Beteiligte jeweils leichte Verletzungen zu.

Gegen 13.15 Uhr war es auf der Heinrich-Stender-Straße in Wiehl-Oberbantenberg zu einem Unfall im Begegnungsverkehr gekommen. Ein 23-Jähriger aus Engelskirchen war in einer leichten Rechtskurve ins Rutschen geraten und mit einem entgegenkommenden Ford einer 34-Jährigen zusammenstoßen. Die Frau aus Engelskirchen zog sich dabei leichte Verletzungen zu und musste in das Gummersbacher Krankenhaus gebracht werden. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppwagen geborgen werden.

Ebenfalls mit leichten Verletzungen musste ein Autofahrer nach einem Unfall auf der Olpener Straße in Bergneustadt-Pernze in ein Krankenhaus gebracht werden. Gegen 14.45 Uhr war der Mann mit einem Audi A3 ins Rutschen geraten und etwa 1,5 Meter abseits der Fahrbahn auf dem Dach zum Liegen gekommen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Pressestelle
Michael Tietze
Telefon: 02261/8199-650
E-Mail: [email protected]
https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots