POL-GT: Polizei ahndet Verkehrsverstöße in Rheda-Wiedenbrück und Rietberg

0
118

Gütersloh (ots) –

Rheda-Wiedenbrück/ Rietberg (MK) – Die Polizei Rheda-Wiedenbrück führte am Dienstag (12.03.) in den Stadtgebieten Rheda-Wiedenbrück und Rietberg umfangreiche Verkehrskontrollen durch.

Insgesamt überprüften die Kräfte zwischen 06.15 Uhr – 13.30 Uhr 73 Pkw- und Radfahrende. Verschiedenste Verstöße wie Gurtverstöße, Handynutzung im Pkw und bei Radfahrenden sowie Lichtverstöße bei Radfahrenden, aber auch Geschwindigkeitsverstöße sowie Verwarngelder für nicht mitgeführte Führerscheine ahndeten die Beamten während der Kontrollen. Zudem leiteten die Beamten zwei Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz, weil E-Scooter-Fahrende ihre Roller nicht mit einem aktuellen Versicherungskennzeichen versehen hatten. Während der Kontrollen in Rietberg fiel darüber hinaus gegen 11.45 Uhr auch ein 46-jähriger Rietberger in seinem Pkw auf, der sein Auto unter Alkoholeinfluss führte. Auch hier wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und dem Mann im Anschluss an die Kontrolle eine Blutprobe in einem nahen Krankenhaus entnommen. Der Führerschein wurde beschlagnahmt. Zusammengenommen erhoben die eingesetzten Kräfte 40 Verwarngelder und leiteten zudem drei Strafverfahren ein.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869-2271
E-Mail: [email protected]
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots