POL-HA: 35-Jähriger verursacht volltrunken Verkehrsunfall

0
86

Hagen-Mitte (ots) –

Ein 35-jähriger Mann hat in der Nacht von Donnerstag (24.11.2022) auf Freitag volltrunken einen Verkehrsunfall verursacht. Der Hagener war gegen 01.15 Uhr mit seinem Volkwagen auf der Haldener Straße unterwegs. Hierbei stieß er zunächst leicht gegen das Heck eines geparkten Fahrzeugs, verlor dann aber die Kontrolle über sein Fahrzeug. Im weiteren Verlauf prallte der Wagen frontal und fast ungebremst vor den Baum auf einer Verkehrsinsel. Aufgrund des Aufpralls drehte sich der Volkswagen auf die Seite und blieb dort liegen. Eine durch Anwohner alarmierte Polizeistreife stellte bei dem 35-Jährigen einen Atemalkohlwert von rund 1,8 Promille fest. Bei dem Unfall verletzte er sich nur leicht. Der Mann musste zwecks Blutprobe mit zur Wache. Dort wurde sein Führerschein sichergestellt. Zum Unfall befragt der Hagener an, dass er angeblich vor einem entgegenkommenden Fahrzeug ausweichen musste. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ein. Das Fahrzeug des 35-Jährigen erlitt einen wirtschaftlichen Totalschaden. (sch)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15
E-Mail: [email protected]

Homepage: https://hagen.polizei.nrw
Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha
Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots