POL-HAM: Polizei Hamm beteiligt sich am landesweiten Gedenktag für im Dienst verstorbene Polizistinnen und Polizisten

0
367

Hamm (ots) –

Zum dritten Mal beteiligte sich das Polizeipräsidium Hamm am Donnerstag, 7. März, am landesweiten Gedenktag für im Dienst verstorbene Polizistinnen und Polizisten.

INTERPOL als weltweit größte Polizeiorganisation erklärte erstmalig im Jahr 2019 den 7. März zum Internationalen Gedenktag „International Day of Remembrance for Fallen Officers“ für im Dienst verstorbene Polizistinnen und Polizisten.

Neben Polizeipräsident Thomas Kubera nahmen auch die beiden Polizeiseelsorger Pfarrer Marcus Nordhues und Pfarrer Thomas Melloh und eine Vielzahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aller Direktionen an der Gedenkminute teil.

Polizeipräsident Thomas Kubera: „Polizist zu sein, Polizistin, das ist für die allermeisten mehr als ein Beruf. Die Uniform bzw. die Dienstbekleidung und die Kriminalmarke sind ein Statement. Wer sie trägt, verspricht für Gerechtigkeit zu sorgen und andere zu beschützen.
Doch leider ist dies – so wachsam wir auch sein mögen – kein Panzer.“

Der Polizeiberuf bedeute auch, das eigene Wohlergehen, die eigene Gesundheit tagtäglich im Dienst mit einem gewissen Risiko zu belegen.

Polizeipräsident Kubera erinnerte noch einmal an verschiedene Einsatzlagen, in denen Polizistinnen und Polizisten schwer verletzt wurden. Im Rahmen der Gedenkveranstaltung haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Präsidiums auch der in Kusel ermordeten Kollegin Yasmin B. und des Kollegen Alexander K. gedacht.

„Und weil jeder einzelne Angriff auf unseresgleichen – ganz gleich ob tödlich oder nicht – einer zu viel ist, sind wir in Gedanken heute bei all diesen tapferen Kolleginnen und Kollegen, die im Dienst ihr Leben und ihre Gesundheit riskiert haben“, sagte Kubera.

Im Anschluss gedachte die Belegschaft des Polizeipräsidiums all derer, die sich für andere Menschen, für Recht und Ordnung aufgeopfert haben; die im Dienst an Körper und Seele versehrt wurden oder sogar ihr Leben verloren haben.
Ebenso wurde den Angehörigen gedacht, die diese geliebten Menschen vermissen oder sich um sie lange sorgen müssen.

Pfarrer Melloh richtete abschließend einen geistlichen Impuls an die Belegschaft der Polizei Hamm. (ds)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: [email protected]
https://hamm.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots