POL-HF: Auffahrunfall endet im Straßengraben- Abbiegevorgang übersehen

0
118

Bünde (ots) –

(sls) Am Donnerstagmittag (22.12.) mussten Polizeibeamte einen Verkehrsunfall auf der Hansastraße in Bünde-Muckum aufnehmen. Bei Eintreffen der Beamten gegen 13.50 Uhr stand ein weißer Renault Trafic im rechtsseitigen Straßengraben und ein erheblich beschädigter Mercedes Benz mittig der Hansastraße. Die Unfallaufnahme ergab, dass ein 55-jähriger aus Bünde mit seinem Fahrzeug auf der Hansastraße in Richtung Rödinghausen unterwegs war. Im Einmündungsbereich der Straße Im Krümpel beabsichtigte er nach links in diese einzubiegen. Aufgrund von Gegenverkehr musste er zunächst verkehrsbedingt waren. Ein hinter im fahrender 23-Jähriger aus Bünde übersah das Abbiegevorhaben und fuhr mit seinem Renault Trafic auf den Mercedes hinten auf. Durch den Aufprall schleuderte der Renault dann in den rechtsseitigen Graben und kam dort zum Stehen. Der 55-Jährige wurde leicht im Kopf-/Nackenbereich verletzt und begibt sich selbständig in ärztliche Behandlung. Beide Fahrzeuge wurde so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und von der Unfallstelle abgeschleppt werden mussten. Der Schaden wird auf ca. 14.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots