POL-HF: Flucht vor der Polizei endet am Baum

0
123

Bünde (ots) –

Eine Flucht vor der Polizei endete für einen 29-jährigen Meller mit einem Verkehrsunfall, bei dem er schwer verletzt wurde.
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag gegen 02.30 Uhr beabsichtigte eine Streifenwagenbesatzung einen Audi S 3 zu kontrollieren, der auf der Bünder Straße in Eilshausen in Richtung Bünde unterwegs war. Der Streifenwagen befand sich hinter dem Audi als Anhaltezeichen gezeigt wurden. Statt anzuhalten beschleunigte er seinen Audi stark. Die Streifenwagenbesatzung nahm unter Inanspruchnahme von Sonder- und Wegerechten die Nachfahrt auf. Die Kreuzung Bünder Straße/Maschstraße/Hiddenhauser Straße überquerte der Audi mit hoher Geschwindigkeit bei „rot“ und setzte seine Fahrt mit unverminderter Geschwindigkeit in Richtung Bünde fort. Ausgangs der Kurve in Höhe Herforder Straße/Dobergstraße war der Audi für die Beamten außer Sicht geraten.
Unmittelbar darauf erhielt die Leitstelle Polizei Kenntnis über einen Verkehrsunfall auf der Herforder Straße in Höhe Ovelgönner Straße, an dem der Audi S 3 beteiligt war. Der Audi-Fahrer, ein 29-jähriger Meller, verlor in der Linkskurve in Höhe Herforder Straße/Ovelgönner Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam von der Straße ab, touchierte eine Grundstücksmauer und prallte dann seitlich gegen einen Baum. Nach dem der Audi gegen den Baum prallte, geriet es in Rotation und blieb nach rund 50 m stehen. Der 29-jährige Meller wurde schwer verletzt. Er wurde von einer zufällig vorbeifahrenden RTW-Besatzung medizinisch versorgt und in ein Krankenhaus nach Osnabrück transportiert. Am Audi entstand Totalschaden und er musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt rund 41.000 Euro. Zudem wurde dem 29-jährigen Meller auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bielefeld eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.
Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts einer Straftat – Gefährdung des Straßenverkehrs – gegen den Fahrer.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots