POL-HF: Mini Cooper fährt ungebremst in Nissan – 22-jähriger Herforder schwer verletzt

0
45

Herford (ots) –

(jd) Ein Mann aus Herford fuhr gestern (10.10.), gegen 21.00 Uhr auf der Bünder Straße in Richtung Bünde. An der Kreuzung Bünder Straße / B61 hielt der 22-Jährige sein Fahrzeug zunächst an der für ihn Rotlicht zeigenden Ampel an. Als diese auf Grünlicht wechselte, beschleunigte der Herforder seinen Nissan und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Zeitgleich fuhr eine 26-jährige Frau aus Oerlinghausen mit ihrem Mini Cooper auf der B61 in Richtung Lippe. Übereinstimmenden Zeugenaussagen zufolge, hielt die Frau ihr Fahrzeug nicht an der für sie Rotlicht zeigenden Ampel an, sondern fuhr ungebremst in den Kreuzungsbereich ein. Dort kam es zum Zusammenstoß mit dem vorfahrtsberechtigten Nissan. Durch die starke Wucht des Aufpralls verletzte sich der 22-Jährige schwer und wurde zur stationären Behandlung mittels eines Rettungswagens in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die 26-Jährige verletzte sich leicht und wurde ebenfalls zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden liegt bei rund 20.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots