POL-HF: Verkehrsunfallflucht – 20-jähriger Fahrer leicht verletzt

0
156

Kirchlengern (ots) –

(jd) Am Samstag (20.1.) hörten Anwohner der Häverstraße um 22.45 Uhr einen lauten Knall. Ein stark beschädigter Ford lag auf dem Dach aus Richtung Häver kommend auf dem linken Fahrstreifen. Unmittelbar neben der Fahrbahn stellten die hinzugerufenen Polizeibeamten einen stark beschädigten Baum fest. Von dem bis dahin unbekannten Fahrer fehlte zu diesem Zeitpunkt jede Spur. Eine umgehend eingeleitete Fahndung verlief negativ. Weitere Fahndungen auch mit einer Drohne der Feuerwehr sowie Mantrailern des Arbeiter Samariter Bund aus Bielefeld nach dem Fahrer, von dem zu diesem Zeitpunkt nicht klar war, ob er gegebenenfalls verletzt sein könnte, verliefen ebenfalls negativ. Das Fahrzeug ist auf einen in Polen lebenden Mann zugelassen. An dem verunfallten Fahrzeug wurde eine Geldbörse mit Ausweisdokumenten sichergestellt. Die Dokumente waren auf einen 20-Jährigen ausgestellt, der über keinen Wohnsitz in Deutschland verfügt.

Am Sonntagmittag meldete sich der vermeintliche Fahrzeugführer dann eigenständig auf der Polizeiwache in Bünde, nachdem er zunächst zur Behandlung seiner Verletzungen in einem Krankenhaus erschienen ist. Für die weiteren polizeilichen Maßnahmen wurde er anschließend zur Herforder Wache gebracht. Nach Beendigung der Maßnahmen wurde der Mann entlassen. Er muss sich nun wegen Verkehrsunfallflucht verantworten.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots