POL-HSK: Pedelectraining

0
109

Hochsauerlandkreis (ots) –

Mit den ersten Sonnenstrahlen ändert sich auch die Mobilität der Sauerländerinnen und Sauerländer. Viele steigen in den Frühlingstagen das erste Mal seit der Winterpause aufs Fahrrad oder kaufen sich vielleicht sogar ihr erstes Pedelec. Leider steigen in diesem Zusammenhang auch die Verkehrsunfallzahlen. Ein Pedelec ist anders als ein Fahrrad. Die Unterschiede zwischen den beiden Zweirädern sind größer als man vermutet. Obwohl, ein Pedelec zwar nicht unbedingt viel schneller als ein Fahrrad fährt, beschleunigt ersteres viel rasanter. Zudem sind Pedelecs deutlich schwerer und bremsen langsamer. Unsicherheiten, die bereits beim Fahrrad bestehen, werden häufig verstärkt.

Aus diesen Gründen empfiehlt die Polizei Hochsauerlandkreis allen Pedeleceinsteigern und allen, die ihre Fahrfähigkeiten nach dem Winter trainieren wollen, ein Fahr- und Sicherheitstraining. Das angebotene Training bietet Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, den Umgang mit dem Pedelec zu üben. Hierbei können Teilnehmende die individuellen Stärken und Schwächen herausfinden.

Die Expertinnen und Experten der Verkehrsicherheitsberatung der Polizei bieten am 17. April in der Zeit von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr ein Pedelectraining an. Treffpunkt ist der Parkplatz „Alte Post“ an der Bundesstraße 152 in Bestwig.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme in lockerer Atmosphäre.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Pressestelle
Laura Burmann
Telefon: 0291 / 90 20 – 1142
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots