POL-HSK: Verkehrsdienst zieht Lkw aus dem Verkehr / Bußgelder drohen

0
150

Schmallenberg (ots) –

Am Montag führte der Verkehrsdienst in Schmallenberg Kontrollen des Schwerlastverkehrs durch. Gegen 10:15 Uhr stellten die Beamten auf der L776 einen mit Holz beladenen Lkw fest, der bereits dem ersten Anschein nach deutlich überladen war. Es handelte sich um einen Lastwagen, der ein maximales Gewicht von 40 Tonnen erreichen durfte. Der 64jährige Fahrer aus Winterberg wurde aufgefordert, den Polizeibeamten zur nächsten Waage zu folgen. Dort konnte festgestellt werden, dass der mit Fichtenstämmen beladene Lkw um 17 Tonnen überladen war. Der Fahrer sowie der Halter des Fahrzeugs müssen mit erheblichen Bußgeldern rechnen. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Ein Teil der Ladung musste zunächst umgeladen werden.
Der Verkehrsdienst weist darauf hin, dass auch weiterhin Kontrollen dieser Art durchgeführt werden. Überladungen können gerade bei einem Unfallgeschehen erhebliche Folgen nach sich ziehen und auch die Entstehung eines Verkehrsunfalls begünstigen. Die Fahrzeuge sind überwiegend für die eingetragenen Gewichte ausgelegt. Auch die Inanspruchnahme der Fahrbahnbeläge erhöht sich bei zu schweren Fahrzeugen enorm.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Pressestelle
Michael Schemme
Telefon: 0291/9020-1140
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots