POL-ME: 15-jährige Fußgängerin schwer verletzt – Erkrath – 2401061

0
180

Mettmann (ots) –

Am Dienstagabend, 16. Januar 2024, wurde eine 15-Jährige von einem Fahrzeug eines 68-jährigen Erkrathers erfasst, als diese die Beckhauser Straße in Höhe einer Bushaltestelle zu Fuß überqueren wollte. Die Fußgängerin wurde schwer verletzt, die Polizei ermittelt zum Unfallhergang.

Das war geschehen:

Gegen 18:45 Uhr befuhr ein 68-jähriger Erkrather mit seinem Skoda Citigo die Beckhauser Straße in Richtung Sandheider Straße. Nach seinen Angaben betrat eine junge Fußgängerin aus einem linksseitig von ihm zwischen den Richtungsfahrbahnen angelegten Grünstreifen plötzlich seine Fahrspur. Sie soll die Absicht gehabt haben, die Fahrbahn in Richtung der rechtsseitig gelegenen Bushaltestelle „Beckhauser Straße“ zu überqueren. Der 68-Jährige kollidierte frontal mit seinem Fahrzeug mit der Fußgängerin. Durch die Wucht des Aufpralls wurde diese zunächst auf die Motorhaube des Skodas und anschließend auf die Fahrbahn geschleudert und schwer verletzt.

Alarmierte Rettungskräfte versorgten die 15-jährige Erkratherin vor Ort erstmedizinisch und brachten sie anschließend zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren zur Klärung des Unfallhergangs ein.

Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen tätigen können, werden gebeten, sich jederzeit mit der Polizei Erkrath, Telefon 02104 / 9480 6450, in Verbindung zu setzen.

Fragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots