POL-ME: Alkoholisiert verunfallt und geflüchtet – Polizei stellt 21-jährigen Wuppertaler – Wülfrath – 2404019

0
264

Mettmann (ots) –

In der Nacht auf Sonntag, 7. April 2024, verunfallte ein 21-jähriger Wuppertaler in Wülfrath-Schlupkothen. Der alkoholisierte Mann floh anschließend fußläufig von der Unfallörtlichkeit, konnte jedoch von den Einsatzkräften an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein und stellte seinen Führerschein sicher.

Das war geschehen:

Gegen 00:55 Uhr alarmierte ein Anwohner die Polizei, nachdem der Fahrer eines roten Kleinwagens von der Straße Koxhof kommend beim Abbiegevorgang in den Oberdüsseler Weg nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit einer Hausecke kollidiert war. Ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen, entfernte sich der Autofahrer über den Oberdüsseler Weg in Richtung Wuppertal von der Unfallörtlichkeit. Alarmierte Einsatzkräfte trafen in Höhe der Einmündung der Straße „Zum Löh“ auf das stark verunfallte Unfallfahrzeug, welches am Fahrbahnrand abgestellt war.

Im Rahmen erster Ermittlungen an der Halteranschrift konnte der Wuppertaler angetroffen werden. Der alkoholisierte 21-Jährige gab zu, den Unfall verursacht und anschließend zu Fuß geflüchtet zu sein. Ein noch vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,3 Promille (0,63 mg/l). Zudem ergaben sich Hinweise auf einen vorangegangenen Drogenkonsum. Zur weiteren Beweisführung wurde der Wuppertaler zur nächsten Polizeiwache gebracht, wo die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet und durchgeführt wurde. Die Beamtinnen und Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein und stellten den Führerschein des Wuppertalers sicher.

An dem nicht mehr fahrbereiten Skoda Fabia entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 9.000 Euro. Der Sachschaden an dem betreffenden Haus wird auf circa 2.000 Euro geschätzt.

Fragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Instagram: https://www.instagram.com/polizei.nrw.me/?hl=de
X: https://twitter.com/polizei_nrw_me
WhatsApp-Kanal:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Wir haben jetzt auch einen eigenen WhatsApp-Kanal!
Hier informieren wir über wichtige und interessante Polizeimeldungen:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots