POL-ME: Auffahrunfall führt zu hohem Sachschaden – zwei Leichtverletzte – Hilden – 2212094

0
53

Mettmann (ots) –

In Hilden kam es am Dienstag (27. Dezember 2022) zu einem Autounfall mit insgesamt fünf beteiligten Fahrzeugen, bei dem zwei Menschen – glücklicherweise nur – leicht verletzt wurden. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Folgendes war geschehen:

Nach dem derzeitigen Stand der Unfallermittlungen war gegen kurz nach 16 Uhr ein 41-jähriger Düsseldorfer mit seinem BMW über die Berliner Straße in Richtung Benrather Straße gefahren. Hierbei fuhr der Mann aus bisher nicht geklärter Ursache auf Höhe der Hausnummer 2 in das Heck eines Opel Zafiras eines 45-jährigen Hildeners, der dort hinter mehreren weiteren stehenden Autos an einer roten Ampel wartete. Aufgrund der Wucht des Aufpralls kam es zu einer Art „Kettenreaktion“ – so wurde der Zafira in einen Smart, der Smart in einen VW Up, und der Up in einen Mazda CX-5 geschoben, sodass insgesamt fünf Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt waren.

Zwei Unfallbeteiligte klagten im Anschluss über Kopfschmerzen – ins Krankenhaus musste laut polizeilicher Kenntnis jedoch niemand. Drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Sachschaden in Höhe von etwa 18.000 Euro.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots