POL-ME: Baumstumpf in Brand gesetzt – die Polizei ermittelt – Erkrath – 2212002

0
47

Mettmann (ots) –

Am Mittwochnachmittag, 30. November 2022, geriet aus bisher ungeklärter Ursache ein Baumstumpf in einem Waldgebiet nahe der Thomas-Mann-Straße in Erkrath in Brand. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass das Feuer absichtlich gelegt wurde und ermittelt wegen Brandstiftung.

Das war geschehen:

Gegen 17:10 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Polizei sowie der Feuerwehr über einen Brandausbruch in einem kleinen Waldgebiet nahe der Thomas-Mann-Straße in Hochdahl informiert. Bei ihrem Eintreffen stellten sie fest, dass ein circa vier Meter hoher Baumstumpf in Brand geraten war.

Dank eines schnellen Eingreifens der Feuerwehrkräfte konnte das Feuer schnell gelöscht und somit verhindert werden, dass keine weiteren umstehenden Bäume beschädigt wurden.

Die Polizei geht nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen davon aus, dass der Brand absichtlich gelegt wurde und hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Brandausbruch tätigen können, werden gebeten, sich jederzeit mit der Polizei Erkrath, Telefon 02104 / 9480 6450, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots