POL-ME: Einbrüche aus dem Kreisgebiet – Hilden / Ekrath / Monheim am Rhein – 2401086

0
179

Mettmann (ots) –

In den vergangenen Tagen registrierte die Polizei folgende Einbrüche im Kreis Mettmann:

— Hilden —

Am Samstag, 20. Januar 2024, kam es zu gleich zwei Einbruchdiebstählen am Rubensweg in Hilden: In der Zeit von 15 Uhr bis 202 Uhr drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in ein Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten dieses nach Wertgegenständen und entwendeten nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen Schmuck und Bargeld. Vermutlich verließen sie die Tatörtlichkeit auf dem Einstiegsweg. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro, der Beuteschaden auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Zudem kam es in der Zeit von 10:50 Uhr bis 21:40 Uhr auf dem Rubensweg zu einem Einbruchdiebstahl in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Unbekannte Täter drangen hierbei auf bisher unbekannte Art und Weise in die im Erdgeschoss liegende Wohnung ein und durchsuchten diese nach Wertgegenständen. Unerkannt flohen sie augenscheinlich durch die Terrassentür. Weder ein Sach- noch eine Beuteschaden konnte im Rahmen der Anzeigenaufnahme verifiziert werden.

Am Samstag, 20. Januar 2024, kam es auf dem Dürerweg zu einem Einbruchdiebstahl in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Unbekannte Täter drangen in der Zeit von 13:30 Uhr bis 22:45 Uhr gewaltsam durch das Wohnzimmerfenster in die Wohnräume der in Hochparterre gelegenen Wohnung ein. Sie durchsuchten diese nach Wertgegenständen und entwendeten nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro. Vermutlich auf dem Einstiegsweg flohen sie anschließend unerkannt in unbekannte Richtung. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Am Samstag, 20. Januar 2024, kam es auf dem Raffaelweg zu einem Einbruchdiebstahl in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses. In der Zeit von 17:45 Uhr bis 02:00 Uhr drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in die in Hochparterre liegende Wohnung ein. Sie durchsuchten diese nach Wertgegenständen und entwendeten nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen mehrere hundert Euro Bargeld. Vermutlich durch die Balkontür flohen der oder die Einbrecher anschließend von der Tatörtlichkeit unerkannt in unbekannte Richtung. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Ebenfalls auf dem Raffaelweg kam es am Samstag, 20. Januar 2024, zu einem weiteren Einbruchdiebstahl. In der Zeit von 13:30 Uhr bis 03:15 Uhr drangen bisher unbekannte Täter in die Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus ein. Der oder die unbekannten Täter hebelten hierzu die Balkontür gewaltsam auf. Sie durchsuchten die Wohnräume nach Wertgegenständen und flohen anschließend unerkannt. Angaben zur Tatbeute lagen im Rahmen der Anzeigenaufnahme nicht vor. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Am Sonntag, 21. Januar 2024, kam es auf dem Weidenweg in Hilden zu einem Einbruchdiebstahl in ein Reihenhaus. Unbekannte Täter drangen in der Zeit von 18 Uhr bis 18:20 Uhr gewaltsam durch eine rückwärtig gelegene Kellertür in die Wohnräume ein. Sie durchsuchten diese nach Wertgegenständen. Beim Verlassen des Hauses durch die Hauseingangstür wurde der Besitzer über sein Smartphone alarmiert. Dieser benachrichtigte umgehend die Polizei, die die flüchtigen Tatverdächtigen trotz einer sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung im Umfeld nicht mehr antreffen konnten. An der Tatörtlichkeit stellten die Beamten einen vollendeten Einbruchdiebstahl fest. Angaben zur Tatbeute lagen im Rahmen der Anzeigenaufnahme zunächst nicht vor.

Die flüchtigen Einbrecher können gemäß der Videoaufzeichnung als circa 30-35 Jahre alt, circa 180-185 cm groß und von normaler Statur beschrieben werden. Einer der Tatverdächtigen hatte ein südländisches Erscheinungsbild und trug einen dunklen Bart. Beide waren mit einer Jeans und einer Mütze bekleidet.

Die Tatverdächtigen sollen zunächst den Hauseingangsbereich erkundet und sich anschließend in den rückwärtig gelegenen Gartenbereich begeben haben.

Der entstandene Sachschaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt.

Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 / 898-6410, jederzeit entgegen. Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110!

— Erkrath —

Am Samstag, 20. Januar 2024, kam es zu einem Einbruchdiebstahl in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Willbecker Straße in Ekrath-Hochdahl. In der Zeit von 11 Uhr bis 19:20 Uhr drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in die Wohnräume der in Hochparterre gelegenen Wohnung ein. Der oder die Einbrecher durchsuchten diese nach Wertgegenständen und flohen anschließend augenscheinlich auf dem Einstiegsweg unerkannt in unbekannte Richtung. Der an der Terrassentür entstandene Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Der Beuteschaden konnte im Rahmen der Anzeigenaufnahme nicht näher verifiziert werden.

Hinweise nimmt die Polizei in Erkrath, Telefon 02104 / 9480-6450, jederzeit entgegen. Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110!

— Monheim am Rhein —

In der Zeit von Samstagnachmittag, 20. Januar 2024, bis Sonntagnachmittag, 21. Januar 2024, kam es zu einem Einbruchdiebstahl in die Firmenräumlichkeiten eine Fleischerei mit Partyservice an der Straße Gartzenweg in Monheim am Rhein. Der oder die unbekannten Tatverdächtigen drangen hierzu gewaltsam durch die Haupteingangstür, welche zur Vereinsstraße liegt, ein. Sie durchsuchten die Firmenräumlichkeiten nach Wertgegenständen und entwendeten einen circa 120 cm hohen Tresor, welcher Bargeld sowie diverse Schlüssel beinhaltete. Vermutlich auf dem Einstiegsweg flohen sie mitsamt ihrer Tatbeute und entkamen unerkannt in unbekannte Richtung. Der Sachschaden wird auf circa 2.000 Euro geschätzt, der Beuteschaden konnte im Rahmen der Anzeigenaufnahme nicht abschließend verifiziert werden.

Hinweise nimmt die Polizei in Monheim, Telefon 02173 / 9594-6350, jederzeit entgegen. Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110!

Weitere Informationen zum Thema Wohnungseinbruch und Antworten auf die Frage,
wie Sie sich effektiv vor Einbrechern schützen können, erfahren Sie auf der
Homepage der Kreispolizeibehörde Mettmann unter folgendem Link:

https://mettmann.polizei.nrw/wohnungseinbruch

Fragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Instagram: https://www.instagram.com/polizei.nrw.me/?hl=de
X: https://twitter.com/polizei_nrw_me
WhatsApp-Kanal:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Wir haben jetzt auch einen eigenen WhatsApp-Kanal!
Hier informieren wir über wichtige und interessante Polizeimeldungen:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots