POL-ME: Polizei begrüßt 30 Mädchen und Jungen zum „Girls’Day und Boys’Day“ – Kreis Mettmann – 2404096

0
248

Mettmann (ots) –

Wie funktioniert das eigentlich mit den Fingerabdrücken? Wie arbeitet die Spurensicherung? Welche Ausrüstungsgegenstände tragen Einsatzkräfte im Dienst ständig mit sich herum und welche Selbstverteidigungs- und Festnahmetechniken gibt es bei der Polizei? All diese Fragen und noch viele mehr beantwortete die Kreispolizeibehörde Mettmann am heutigen Donnerstag, 25. April 2024, 30 Mädchen und Jungen beim so genannten „Girls’Day und Boy’s Day“ – denn auch in diesem Jahr beteiligte sich die Behörde an dem bundesweiten Aktionstag.

Um 8:30 Uhr begrüßte sie dazu Landrat Thomas Hendele in seiner Funktion als Leiter der Kreispolizeibehörde Mettmann vor dem Haupthaus der Polizei am Adalbert-Bach-Platz. Er machte den polizeiinteressierten Jugendlichen deutlich, wie dringend guter Nachwuchs auch bei der Polizei benötigt wird und ermunterte sie, sich später auch bei der Polizei zu bewerben.

Danach übergab er die neugierigen Mädchen und Jungen an die Personalwerberin, Polizeihauptkommissarin Nicole Rehmann, die mit ihrem Team diesen Tag organisiert hatte. Neben Stationen beim Erkennungsdienst der Kriminalpolizei, wo die Mädchen und Jungen unter anderem Fingerabdrücke nehmen durften, stand hierbei auch eine Vorführung von Techniken der Polizeilichen Sonderdienste auf der Tagesordnung. Die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten zeigten den Jugendlichen dabei nicht nur ihre umfangreiche Ausrüstung, sondern führten auch Festnahmetechniken vor. Natürlich durften die Teilnehmenden hierbei aber auch selbst den Körperschutz anlegen oder die Techniken ausprobieren.

Ein besonderes Highlight war auch der Besuch einer Hundeführerin mit ihrem Diensthund. Sie zeigte, wie ihr vierbeiniger Kollege Drogen erschnüffeln kann. Weiter ging es dann mit einer Besichtigung des Polizeigewahrsams und des polizeilichen „Fuhrparks“ – so konnten noch Fotos im Streifenwagen gemacht werden.

Zum Abschluss des Tages hat die Kreispolizeibehörde Mettmann traditionell auch wieder einen Eiswagen organisiert, an dem sich die Mädchen und Jungen nach dem aufregenden Tag kulinarisch abkühlen konnten. „Wir gehen davon aus, dass wir heute gute Werbung für den Polizeiberuf machen konnten und hoffen natürlich, dass sich manche der Teilnehmenden möglicherweise sogar dafür entscheiden, sich nach der Schule bei der Polizei zu bewerben“, so Polizeihauptkommissarin Nicole Rehmann.

Fragen zum Dualen Studium oder zur Ausbildung über die Fachoberschule beantwortet die Personalwerberin unter der Rufnummer 02104 982-2222.

Fragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Instagram: https://www.instagram.com/polizei.nrw.me/?hl=de
X: https://twitter.com/polizei_nrw_me
WhatsApp-Kanal:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Wir haben jetzt auch einen eigenen WhatsApp-Kanal!
Hier informieren wir über wichtige und interessante Polizeimeldungen:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots