21.1 C
Münster
Sonntag, Juni 26, 2022

POL-ME: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung und sucht Zeugen – Heiligenhaus – 2206097

Top Neuigkeiten

Mettmann (ots) –

Wie die Feuerwehr Heiligenhaus mit eigener Pressemittelung / ots vom gleichen Tag (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116231/5251336 – auch als PDF in Anlage) bereits zeitnah und bebildert berichtete, kam es am frühen Samstagmorgen des 18.06.2022, gegen 05.45 Uhr, zu einem größeren Brandereignis an der Bertha-Benz-Allee in Heiligenhaus. Dort brannten gleich mehrere Wohncontainer einer ehemaligen, aktuell leerstehenden Flüchtlingsunterkunft in voller Ausdehnung.

In einem mehrstündigen Löscheinsatz, der bis in die Mittagsstunden andauerte, konnten Löschkräfte aus Heiligenhaus und Velbert den Brand unter Kontrolle bringen und löschen. Für diese Zeit musste die Bertha-Benz-Allee, die zum städtischen Friedhof und zu einer kommunalen Annahmestelle für Grünschnitt und Bauschutt führt, für den Verkehr komplett gesperrt werden, um die Rettungs- und Arbeitswege der Feuerwehr freizuhalten.

Trotz des schnellen und professionellen Feuerwehreinsatzes mit starken Kräften und Einsatzmitteln – die Feuerwehr setzte sogar eine Drohne mit einer Wärmebildkamera zur Überwachung des Einsatzraumes ein – war leider nicht zu verhindern, dass insgesamt acht leerstehende Container des größeren Containerensembles komplett ausbrannten. Nach dem Stand erster polizeilicher Ermittlungen beläuft sich der dabei entstandene Sachschaden auf mindestens 20.000,- Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. Mit Unterstützung des Technischen Hilfswerks (THW) wurde der von der Polizei beschlagnahmte Brandort schließlich gesichert und abgesperrt.

Sofort mit dem Ende der umfangreichen Löscharbeiten hat die Polizei ihre Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Hinweise für einen technischen Defekt ergaben sich dabei bisher nicht. Daher erscheint eine Brandstiftung als Ursache sehr wahrscheinlich. Die Kriminalpolizei hat ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet sowie intensive Maßnahmen zur Spurensuche und weitere Ermittlungen aufgenommen. Hierzu erhoffen sich die Kriminalistinnen und Kriminalisten sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen, die in einem Zusammenhang zum Brandereignis stehen könnten. Solche Hinweise nimmt die Polizei in Heiligenhaus, Telefon 02056 / 9312-6150, jederzeit entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel