POL-ME: Senioren von vermeintlichen Handwerkern betrogen – Ratingen – 2212021

0
205

Mettmann (ots) –

Am Dienstag (6. Dezember 2022) ist ein Ehepaar aus Ratingen um Schmuck betrogen worden. Ein unbekannter Mann gab sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus und verschaffte sich so Zutritt zu der Wohnung.

Das war geschehen:

Gegen 10.45 Uhr klingelte ein bislang unbekannter Tatverdächtiger an der Tür eines Mehrfamilienhauses im Bereich des Hülsenbergwegs in Ratingen-Lintorf. Der Mann gab sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus und gab vor, Wasseranschlüsse kontrollieren zu müssen. Ein 84-jähriger Bewohner gewährte dem Mann Zutritt und ließ ihn für etwa zehn Minuten unbeobachtet. Später gab der Unbekannte an, noch einmal in den Keller zu müssen und kehrte daraufhin nicht wieder zurück. Später stellte die Ehefrau des 84-Jährigen fest, dass eine Schmuckschatulle mit diversem Schmuck aus dem Schlafzimmer entwendet worden war und informierte die Polizei. Wie hoch der entstandene Schaden ist, wird derzeit noch ermittelt.

Der unbekannte Tatverdächtige kann wie folgt beschrieben werden:

– ca. 30 bis 35 Jahre alt
– ca. 1,70 m groß
– schwarze, buschige Haare
– trug eine schwarze Lederjacke
– sprach fließend Deutsch

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen: Wer hat rund um Tatort ungewöhnliche Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise zu möglicherweise tatverdächtigen Personen geben? Die Wache in Ratingen ist jederzeit unter 02102 9981-6210 erreichbar.

Aus aktuellem Anlass wiederholt die Polizei eindringlich ihre Warnhinweise: Öffnen Sie nicht die Tür, wenn Sie niemanden erwarten oder die Person nicht kennen. Handwerker und Mitarbeiter von Versorgungsunternehmen können sich ausweisen und vereinbaren in der Regel vorab Termine. Wenn Sie unsicher sind: Informieren Sie die Polizei unter 110!

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots