11.1 C
Münster
Mittwoch, September 28, 2022

POL-ME: Sexualdelikt: Polizei fahndet nach Täter-Trio – Langenfeld – 2206073

Top Neuigkeiten

Namensaufkleber für das K...

BPOL NRW: „Fußballf...

POL-DN: Drei Verletzte un...

POL-DN: Alleinunfall R...

Mettmann (ots) –

Am späten Sonntagabend (12. Juni 2022) ist in Langenfeld eine 17-Jährige auf einem Feldweg im Ortsteil Berghausen von drei bislang noch unbekannten jungen Männern in sexueller Art und Weise belästigt und angegangen worden. Zudem soll das Trio versucht haben, der jungen Frau die Kleidung vom Körper zu reißen. Letztendlich konnte sich die 17-Jährige losreißen und körperlich unverletzt flüchten. Am Montag (13. Juni 2022) wurde der Vorfall bei der Polizei zur Anzeige gebracht. Diese hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und bittet hierbei um sachdienliche Unterstützung von möglicherweise noch nicht bekannten Zeugen.

Folgendes war nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen geschehen:

Nach eigenen Angaben war die 17-Jährige alleine gegen 23 Uhr zu Fuß entlang der Baumberger Straße über einen Feldweg in Richtung der Autobahnraststätte „Wolfhagen“ gegangen. Etwa auf der Hälfte des Weges, auf Höhe des Sportplatzes des „SSV Berghausen“, habe sie dann drei junge Männer hinter sich bemerkt, die in einigen Metern Abstand in schwankender Art und Weise hinter ihr her gingen und sich dabei unterhielten.

Dann soll einer aus dem Trio die 17-Jährige am Arm gepackt und herumgerissen haben, währenddessen sollen dann die anderen beiden versucht haben, der Jugendlichen die Hose herunterzureißen. Zudem sollen sich die drei vor der 17-Jährigen entblößt und sie begrapscht haben. Ferner beleidigten sie die Auszubildende in sexueller Art und Weise und drohten ihr.

Die Langenfelderin schrie nun laut eigenen Angaben laut um Hilfe und wehrte sich vehement gegen die drei Täter. Letztendlich gelang es ihr, sich loszureißen und nach Hause zu rennen. Am nächsten Morgen vertraute sich die Auszubildende auf ihrer Arbeit ihrem Chef an, mit dem sie dann die Polizeiwache aufsuchte, wo der Vorfall zur Anzeige gebracht wurde.

Hierbei gab die 17-Jährige an, die drei Täter nur vage beschreiben zu können. Demnach waren alle drei dunkel gekleidet und zwischen 20 und 30 Jahre alt. Einer von ihnen soll schwarze Lackschuhe getragen haben. Zudem sollen sich alle drei in akzentfreiem Hochdeutsch unterhalten haben. Weitere Beschreibungen des Tätertrios liegen der Polizei nicht vor.

Dennoch fragt die Polizei:

Wer hat am Sonntagabend (12. Juni 2022) im Bereich des Feldweges in Berghausen oder im Umfeld des Vereinsgeländes verdächtige Personen beobachtet oder ist gar Zeuge des sexuellen Übergriffs geworden? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld jederzeit unter der Rufnummer 02173 288-6310 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel

Namensaufkleber für das K...

BPOL NRW: „Fußballf...

POL-DN: Drei Verletzte un...

POL-DN: Alleinunfall R...

POL-ME: Cleverer Zeuge sp...