POL-ME: Verkehrsunfallfluchten aus dem Kreisgebiet – Heiligenhaus / Hilden / Langenfeld – 2402007

0
218

Mettmann (ots) –

In den vergangenen Tagen registrierte die Polizei im Kreis Mettmann folgende Verkehrsunfallfluchten:

— Heiligenhaus —

Am Donnerstagmittag, 1. Februar 2024, kam es auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Höseler Straße in Heiligenhaus zu einer Verkehrsunfallflucht. Nachdem die Fahrerin eines silberfarbenen Ford Focus C-Max ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz abgestellt hatte, kehrte sie gegen 13.05 Uhr zu ihrem Auto zurück. Als sie beabsichtigte, rückwärts aus der Parklücke auszuparken, bemerkte sie die Fahrerin eines blauen Suzuki, welche ihr Fahrzeug aus einer gegenüberliegenden Parklücke ebenfalls rückwärts ausparken wollte. Um der Fahrerin des Suzuki das Ausparken zu erleichtern, stoppte die Fahrerin des Ford ihren Ausparkvorgang. Dennoch stieß die Suzuki-Fahrerin gegen das Heck des Ford und beschädigte diesen erheblich. Anschließend entfernte sich die Unfallverursacherin von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen. Die flüchtige Fahrzeugführerin konnte trotz einer sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung im Umfeld nicht mehr angetroffen werden. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein. Ein Zeuge, der vor Ort gegenüber der Unfallbeteiligten angegeben hatte, den Unfallhergang beobachtet zu haben, wird gebeten, sich mit der Polizei Heiligenhaus in Verbindung zu setzen, da die Kontaktdaten leider verloren gegangen sind.

Hinweise nimmt die Polizei in Heiligenhaus, Telefon 02056 / 9312-6150, jederzeit entgegen.

— Hilden —

In der Zeit von Mittwochabend, 31. Januar 2024, bis Donnerstagmorgen, 1. Februar 2024, kam es auf der Straße „Am Bruchhauser Kamp“ in Hilden zu einer Verkehrsunfallflucht. Der Fahrer eines Mercedes Benz Sprinter hatte sein Fahrzeug, gegen 18 Uhr, in Höhe der Hausnummer 29 abgestellt. Am nächsten Morgen stellte er, gegen 6 Uhr, einen frischen Unfallschaden an der vorderen linken Stoßstange fest. Der Unfallverursacher hatte sich von der Unfallörtlichkeit entfernt, ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf mehrere hundert Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 / 898-6410, jederzeit entgegen.

— Langenfeld —

Am Donnerstagnachmittag, 1. Februar 2024, kam es auf der Goethestraße in Langenfeld zu einer Verkehrsunfallflucht. Der Fahrer eines Skoda Kodiaq befuhr gegen 16 Uhr die Goethestraße in Richtung Leichlinger Straße, als er in einer Engstelle verkehrsbedingt hielt. Die Fahrerin eines entgegenkommenden grauen Seat Alhambra passierte den Skoda und touchierte hierbei das linke hintere Heck des Fahrzeuges. An dem Skoda entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Der Fahrer sprach die circa 45 Jahre alte Unfallverursacherin persönlich auf den Zusammenstoß an, woraufhin diese von der Unfallstelle in Richtung Bogenstraße flüchtete. Eine circa 60 Jahre alte Fahrerin eines Ford Transit, soll Zeugin des Unfallgeschehens gewesen sein. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein und bittet insbesondere die Unfallzeugin, sich jederzeit mit der Polizei Langenfeld in Verbindung zu setzen.

Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld, Telefon 02173 / 288-6310, jederzeit entgegen.

— Hinweise und Tipps der Polizei —

– Eine Verkehrsunfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine
Straftat!

– Melden Sie Verkehrsunfallfluchten unverzüglich bei der nächsten
Polizeidienststelle (auch über Notruf 110).

– Belassen Sie das Fahrzeug wenn möglich unverändert am Unfallort.

– Vermeiden Sie die Beseitigung oder Veränderung von Unfallspuren.
Selbst kleinste Lacksplitter, Glasreste, etc. können für die
polizeilichen Ermittlungen von Bedeutung sein. Fertigen Sie wenn
möglich eigene Fotos von der Unfallsituation und vorgefundenen
Spuren, wenn Veränderungen eintreten könnten oder unvermeidlich
sind.

Fragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Instagram: https://www.instagram.com/polizei.nrw.me/?hl=de
X: https://twitter.com/polizei_nrw_me
WhatsApp-Kanal:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Wir haben jetzt auch einen eigenen WhatsApp-Kanal!
Hier informieren wir über wichtige und interessante Polizeimeldungen:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots