POL-MG: Unfall-Flucht in Odenkirchen: 18-Jähriger fährt in Audi RS3 davon

0
157

Mönchengladbach (ots) –

Am Dienstag, 26. März, ist es gegen 16.30 Uhr auf der Duvenstraße in Odenkirchen zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Autos gekommen. Der 18-jährige Fahrer eines beteiligten Wagens sowie seine zwei Beifahrer (16 und 17 Jahre alt) flüchteten zunächst vom Unfallort.

Der 18-Jährige war in einem Audi RS3 aus Geistenbeck kommend auf der Duvenstraße unterwegs. An der Kreuzung mit der Steinstraße fiel er einem Zeugen auf. Der Fahrer des Audis wechselte mehrfach den Fahrstreifen, ohne zu blinken, fuhr zeitweise mittig auf beiden Fahrstreifen und bremste hinter ihm fahrende Autos aus, um anschließend mit Vollgas zu beschleunigen.

Mit laut Zeugenaussagen deutlich überhöhter Geschwindigkeit setzte er seine Fahrt auf der Duvenstraße in Richtung Odenkirchen fort. Auf Höhe der Straße Mülforter Zeug bog ein 27-Jähriger in einem Tesla von einem Firmengelände nach links auf die Duvenstraße ab. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der 18-Jährige in dem Audi RS3 fuhr anschließend weiter in Richtung Odenkirchen.

Wenig später meldeten Zeugen den Audi RS 3 mit Warnblinklicht, frischen Unfallschäden und ohne Insassen auf der Einruhrstraße stehend. Die Polizei fahndete in der Nähe nach den Flüchtigen, die kurz darauf eigenständig zum Wagen zurückkehrten. Die eingesetzten Beamten stellten den Audi sowie den Führerschein des 18-Jährigen sicher. Gegen ihn schrieben sie Strafanzeigen wegen seiner Fahrweise und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.

Der erheblich beschädigte Tesla stand nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit auf der Fahrspur in Richtung Odenkirchen. Die Polizei beauftragte ein Abschleppunternehmen und leitete den Verkehr aus Odenkirchen über einen Parkplatz. Dadurch kam es zu Verkehrsbeinträchtigungen. Alle beteiligten Personen blieben unverletzt. (km)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161-2910222
E-Mail: [email protected]
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots