POL-MG: Zeugen gesucht: Wie gelangte Stein auf die Einruhrstraße?

0
95

Mönchengladbach (ots) –

Die Polizei ermittelt wegen schweren Eingriffs in den Straßenverkehr, nachdem sich am Samstagabend, 6. Juli, ein 38-jähriger Autofahrer auf der Einruhrstraße mit seinem Wagen an einem Stein auf der Fahrbahn festgefahren hat.

Der 38-Jährige war gegen 22.40 Uhr in Richtung Mülgaustraße unterwegs, als sich der 30 x 35 Zentimeter große Stein, der auf der Fahrbahn lag, unter seinem Auto verkeilte. Der Mann hatte den Stein im Dunkeln nicht gesehen und war über ihn gefahren. Der Stein beschädigte die Ölwanne des Wagens, so dass Öl austrat.

Die eingesetzten Beamten sowie Feuerwehrleute entfernten den Stein und streuten das Öl ab. Das Fahrzeug schleppte ein Abschleppunternehmen ab.

Vor Ort war nicht ersichtlich, woher der Stein stammt und wie er auf die Fahrbahn gelangt sein könnte. Die Polizei sucht daher Zeugen, die am späten Samstagabend etwas Verdächtiges beobachtet haben. Diese Zeugen bittet sie, sich unter der Rufnummer 02161-290 zu melden. (km)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161-2910222
E-Mail: [email protected]
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots