POL-MI: 88-Jähriger kommt von der Straße ab

0
216

Rahden (ots) –

Wegen eines verunfallten Autos und einem leicht verletzten Fahrer wurde die Polizei am Samstagmorgen nach Rahden gerufen.

Den bisherigen Erkenntnissen zufolge war ein Mann aus Rahden gegen 11 Uhr mit seinem Opel auf der Eisenbahnstraße in Richtung Weher Straße unterwegs. Auf Höhe der Rechts-Links-Kurve in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs, verlor der 88-jährige Fahrer aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über seinen Wagen und kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. Nachdem der Opel durch ein bepflanztes Beet fuhr, prallte das Fahrzeug gegen die Mauer einer freistehenden Garage. Im weiteren Verlauf überquerte der Senior mit seinem Auto die Fahrbahn und durchbrach einen auf der gegenüberliegenden Seite aufgestellten Maschendrahtzaun, bevor die Fahrt nach mehreren Metern auf der Grünfläche einer dortigen Firma endete.

Die leicht verletzte Rahdener wurde durch Kräfte des Rettungsdienstes vor Ort versorgt und zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus nach Lübbecke gebracht. Die Ursache für den Verkehrsunfall ist bisher unklar, so dass der Führerschein zunächst sichergestellt wurde. Eine medizinische Ursache ist ersten Einschätzungen nach nicht auszuschließen. Ein Abschleppwagen sorgte später für den Abtransport des erheblich beschädigten Opels.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: [email protected]
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots