POL-MI: Zigarettenautomat gesprengt: Polizei sucht Zeugen

0
171

Rahden (ots) –

(AB) Unbekannte haben in den frühen Morgenstunden (08.03.) einen an der Weher Straße aufgestellten Zigarettenautomaten gesprengt.

Eine Zeugin hörte gegen 3.10 Uhr einen lauten Knall und beobachtete kurz darauf mindestens zwei Personen, die vom Tatort flüchteten. Über den Notruf alarmierte die Frau die Polizei. Einer der Flüchtigen fuhr auf einem Fahrrad davon, der Andere soll sich fußläufig in Richtung Innenstadt entfernt haben, so die ersten Erkenntnisse. Beide könnten den Angaben nach möglicherweise im Alter von etwa 25 Jahren gewesen sein.
Die eintreffende Streifenwagenbesatzung konnte vor Ort nur noch einen stark beschädigten Zigarettenautomaten sowie ein hinterlassenes Trümmerfeld feststellen, das sich über den gesamten Gehweg erstreckte. Ob und wieviel Beute die Täter machten, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Hinweise zu den Tatverdächtigen bitte an die Kriminalpolizei Minden-Lübbecke unter Telefon (0571) 8866-0.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Thomas Bensch (TB), Tel. 0571/8866-1300
Alexandra Brakemann (AB), Tel. 0571/8866-1301
Nils Schröder (SN), Tel. 0571/8866-1302
E-Mail: [email protected]
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots