POL-MK: Alles da: Vom Bobbycar bis zum Wasserwerfer: Tag der offenen Tür bei der Polizei MK

0
3108

Iserlohn/Märkischer Kreis (ots) –

Vom Bobbycar über Radarwagen bis zum Wasserwerfer steht alles bereit; mit Hunden und Pferden, Käfer, Karatekämpfern, Kurt vom Kino, Kinderrallye und vielem mehr präsentiert sich die märkische Polizei am kommenden Samstag, 19. August, bei einem Tag der offenen Tür. Von 11 bis 17 Uhr gibt es am Kreishaus in der Friedrichstraße 70 in Iserlohn ein volles Programm für Jung und Alt.

Das sechsstündige Veranstaltungsplan verspricht einen bunten Mix aus Unterhaltung und Information. In Kleingruppen dürfen die Besucher einen Blick in die Leitstelle werfen. Dort werden die Notrufe angenommen und die Einsätze aller Wachen im Märkischen Kreis koordiniert. Besucher können einen Blick ins Gewahrsam werfen. Für Kinder gibt es Hüpfburg und Kinderrallye. Wer alle Stationen (darunter Bobbycar-Rennen und Bastelecke) absolviert, der bekommt am Ende einen Kinder-Polizeiausweis. Beliebt sind auch das Probesitzen auf dem Sattel des Polizei-Motorrades oder das Inspizieren eines Streifenwagens. Dessen Ausstattung ist heute viel umfangreicher als die des ausgestellten historischen Polizei-Käfers. Vom Rücken ihrer Pferde beobachten Polizeibeamtinnen der Landesreiterstaffel das Geschehen.

Die Mannschaft des Wasserwerfers öffnet die Türen des riesigen Spezialfahrzeugs, das mehr Wasser mitführt als die allermeisten Feuerwehr-Löschfahrzeuge. Auf dem großen Parkplatz neben dem Kreishaus stehen an diesem Tag diverse Pavillons und Stände. Der Ablenkungssimulator führt sprichwörtlich vor Augen, was während eines schnellen Griffs zum Handy passieren kann. Es gibt Tipps zum Vorbeugen gegen Fahrraddiebe oder Wohnungseinbrecher. Soccer-Cage und Kicker-Tisch bieten sich zu einer kleinen Spielrunde an. Alle Infos gibt es auch über den Weg in den Polizeidienst: Fachoberschule Polizei oder Studium. Verschiedene polizei-nahe Verbände wie die Soko Respekt oder der Weiße Ring präsentieren sich und ihre Angebote. Der Polizei-Sportverein und die Johanniter sorgen für die Verpflegung.

Dazu laufen auf oder vor der Hauptbühne und auf der Bühne eines Info-Trucks Interview-Runden und Vorführungen nach einem festen Programm. Landrat Marco Voge als Behördenleiter eröffnet den Tag um 11 Uhr, bevor das Rock- und Pop-Ensemble des Landespolizeiorchesters das erste Mal aufspielt. Die Musiker sorgen immer wieder zwischendurch für musikalischen Schwung. In einer ersten Interview-Runde auf der Bühne eines Info-Trucks geht es um 11.30 Uhr um das Thema Ablenkung im Straßenverkehr.

Um 12 Uhr berichteten dort Polizeibeamtinnen der Landesreiterstaffel über ihre Arbeit, bevor es vor der Hauptbühne um durchschlagende Erfolge geht: Die die Landeskarategruppe der Polizei zeigt ihre Fähigkeiten. Ab 13.30 Uhr sollten Wasserscheue an die Seite gehen, denn der Wasserwerfer tritt in Aktion. Eine neue Interview-Runde kommt um 14.30 Uhr auf der Info-Truck-Bühne zusammen: Angehörige verschiedener Direktionen beantworten immer wieder gestellte Fragen rund um die Polizei. Ab 15 Uhr zeigen die Diensthundeführer ihre Möglichkeiten. Um 15.30 Uhr kommt Kurt aus dem Kino zu Wort. Die Senioren-Puppe der Verkehrsunfallprävention hat schon so einiges erlebt. Wer angesichts der vielen Möglichkeiten Interesse gefunden hat an der Arbeit bei der Polizei, der sollte um 16 Uhr zum Info-Truck kommen, um die Interview-Runde mit der Personalwerberin mitzubekommen. Um 16.30 Uhr werden unter den Anwesenden die Preise der WillHelm-Verlosung verlost.

Knapp werden könnten die Parkplätze. Deshalb empfiehlt die Polizei, aufs Rad zu setzen und über den Radweg auf der alten Bahntrasse anzureisen, oder den MVG-Linienverkehr zu nutzen – Ausstieg an der Haltestelle Polizei.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1223
E-Mail: [email protected]
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots