POL-MS: 140 gute Gespräche und 65 Heißgetränke – Polizei Münster veranstaltet „COPpuccino“ anlässlich der internationalen Wochen gegen Rassismus

0
4809

Münster (ots) –

65 Heißgetränke servierten Polizistinnen und Polizisten Interessierten im Rahmen der Veranstaltung am Montag (11.03.) in der Zeit von 15 bis 18 Uhr an der Kreuzung Salzstraße/Julius-Voos-Gasse.

Mit dieser Veranstaltung unter dem Motto „COPpuccino – Meet the Police“ beteiligte sich die Polizei Münster in Kooperation mit dem Präventionsnetzwerk #sicherimDienst an den internationalen Wochen gegen Rassismus. Rund 140 Bürgerinnen und Bürger nutzten die Gelegenheit, bei kostenlosem Kaffee und Tee mit Kolleginnen und Kollegen der Polizei Münster in lockerer Atmosphäre ins Gespräch zu kommen.

Die Themen waren dabei vielseitig: Die Bürgerinnen und Bürger informierten sich unter anderem über die Polizeiausbildung, wie man sich vor Schockanrufen und Straftaten im Internet schützen kann, über Verkehrsthemen und vieles mehr. Auch Menschen mit Migrationsgeschichte nahmen das Gesprächsangebot gerne an und erzählten beispielsweise von ihren persönlichen Erfahrungen mit der Polizei in Deutschland sowie in ihren Herkunftsländern.

In diesem Jahr stehen die internationalen Wochen gegen Rassismus unter dem Motto „Menschenrechte für alle“. Aus diesem Grund war auch das Präventionsnetzwerk #sicherimDienst ein wesentlicher Bestandteil der Veranstaltung. Das Netzwerk informiert und vernetzt zum Thema Gewaltschutz am Arbeitsplatz und verdeutlicht: Menschenrechte gelten für alle – auch für die Menschen in der Uniform.

In den vergangenen Jahren hatte sich die Polizei Münster wiederholt an den internationalen Wochen gegen Rassismus beteiligt, zuletzt im März 2023 mit dem Projekt „Polizeiarbeit ist Wertearbeit“.

Beim Fazit der diesjährigen Veranstaltung waren sich alle Beteiligten einig: Der erste „COPpuccino“ dieses Jahres war trotz des durchwachsenen Wetters ein voller Erfolg.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Ina Ludwig
Telefon: 0251 275-1010
E-Mail: [email protected]
https://muenster.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots