POL-NE: Einbrüche in Neuss und Dormagen

0
149

Neuss, Dormagen (ots) –

Am Mittwoch (21.12.), in der Zeit von circa 11:00 Uhr bis 19:40 Uhr, kam es zu einem Einbruch in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Straße „Berliner Platz“ in Neuss. Nach ersten Erkenntnissen haben die mutmaßlichen Tatverdächtigen die Balkontür eingeschlagen und anschließend diverse Schränke sowie mehrere Kommoden durchwühlt. Die mutmaßlichen Einbrecher erbeuteten nach ersten Erkenntnissen bei ihrer Suche Wertgegenstände sowie ein Safe.

Zudem kam es zwischen Montag (19.12), circa 12:00 Uhr, und Mittwoch (21.12), circa 14:30 Uhr, in Neuss zu einem Einbruchsversuch an der Stingesbachstraße. Im oben genannten Zeitraum versuchten bislang Unbekannte, sich durch die Hauseingangstür Zutritt zu dem Einfamilienhaus zu verschaffen, wobei diese jedoch beim Versuch, diese Aufzuhebeln, gescheitert sind.

An der Neckarstraße in Dormagen kam es zwischen Montag (19.12.), circa 23:55 Uhr, und Mittwoch (21.12.), circa 17:45 Uhr, ebenfalls zu einem Wohnungseinbruch. Mutmaßliche Tatverdächtige verschafften sich durch ein Fenster Zutritt zu einer Wohnung und durchsuchten diverse Räume. Ob etwas entwendet wurde, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 beim Kriminalkommissariat 14 zu melden.

Die Polizei rät: Dunkle Häuser und Wohnungen lassen Einbrecher leicht erkennen, dass ihre Bewohner nicht zu Hause sind. Eine Anwesenheitssimulation mit einer automatisierten Beleuchtung kann dabei helfen, Einbrüche zu verhindern. Weitere Informationen zum Thema gibt es unter https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/polizei-beraet-zum-einbruchsschutz-tipps-und-termine

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: [email protected]
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots