POL-NE: Tag des Einbruchschutzes am 30.10.2022 – Schieben Sie Einbrechern einen Riegel vor!

0
459

Rhein-Kreis Neuss (ots) –

Bereits seit Herbst 2012 findet am letzten Sonntag im Oktober, dem Datum der Zeitumstellung, der „Tag des Einbruchschutzes statt“. Ziel ist, die Bevölkerung für eine eigenverantwortliche Einbruchsvorsorge zu sensibilisieren, um damit letztlich einen Rückgang der Einbruchskriminalität zu bewirken.

Nachdem die Fallzahlen beim Wohnungseinbruch in den letzten Jahren stetig gesunken sind, ist im ersten Quartal dieses Jahres landesweit eine Zunahme der Wohnungseinbrüche festzustellen.

Zwar sind die Zahlen im ersten Quartal 2022 immer noch geringer als die in den Jahren 2020 und 2019, aber nach dem Wegfall der coronabedingten Beschränkungen halten sich viele Menschen wieder vermehrt außerhalb ihrer eigenen vier Wände auf. Dieser Umstand kann zu einer Erhöhung von Tagegelegenheiten und somit zu steigenden Fallzahlen führen.

Nach der Zeitumstellung lassen dunkle Häuser und Wohnungen im Herbst und Winter Einbrecher zudem leicht erkennen, dass ihre Bewohner nicht zu Hause sind. Eine Anwesenheitssimulation kann dabei helfen, Einbrüche zu verhindern. Weitere Informationen zum richtigen Einsatz von Beleuchtung, Jalousien und Fernsehsimulatoren gibt es unter https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/polizei-beraet-zum-einbruchsschutz-tipps-und-termine.

Unter dem Motto „Riegel vor! Sicher ist sicherer.“, rät die Polizei außerdem:

– Lassen Sie sich von unseren Experten kostenlos zum
Einbruchschutz beraten!
– Seien Sie in Ihrer Nachbarschaft aufmerksam!
– Wählen Sie im Verdachtsfall 110!

Empfehlungen, wie Sie sich und Ihr Eigentum wirkungsvoll schützen können, und eine individuelle Beratung erhalten Sie bei Ihrer Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle unter der Rufnummer 02131 300-0.

Unsere Experten vereinbaren gerne einen Termin mit Ihnen. Sie beraten kostenlos und herstellerneutral über Sicherungsmaßnahmen, die aus Sicht der Polizei für Ihr Haus oder Ihre Wohnung sinnvoll und empfehlenswert sind.

Wir wollen, dass Sie sicher leben!
Ihre Polizei im Rhein-Kreis Neuss

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: [email protected]
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots