POL-OB: Fahrzeugführer (be)rauscht in Kontrolle der Polizei Oberhausen

0
105

Oberhausen (ots) –

In der Nacht zum heutigen Mittwoch (08.05.) führten Polizisten Geschwindigkeitsmessungen auf der Mellinghofer Straße in Oberhausen durch. Gegen 00:28 Uhr rauschte ein Ford Mondeo in Fahrtrichtung Essener Straße mit stark überhöhter Geschwindigkeit an der Messstelle vorbei. 75 km/h zeigte die digitale Anzeige an; auf dem Abschnitt beträgt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit 30 km/h.

Der Wagen wurde sofort angehalten und auf den Parkplatz eines angrenzenden Discounters gelotst. Der 23-jährige Fahrer (serbisch) erweckte bei der Kontrolle den Eindruck, unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln zu stehen; zusätzlich reagierte er ziemlich negativ auf die Fragen der Beamten und zog die gesamte Kontrolle in Zweifel. Positiv war dafür wenig später ein erster Test auf Kokain. Dem Beschuldigten wurde in der Nacht eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt. Neben dem Geschwindigkeitsverstoß erwartet den 23-Jährigen nun auch ein Strafverfahren aufgrund der Fahrt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

#LEBEN mit Verantwortung und Rücksicht im Straßenverkehr

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Oberhausen
Pressestelle
Telefon: 0208/826 22 22
E-Mail: [email protected]
https://oberhausen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots